Antifa

11. Februar 2014

Solidarität mit Antifas in Burg

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Am Dienstag, den 4. März 2014 findet vor dem Amtsgericht Magdeburg ein Prozess  gegen einen Antifaschisten aus Burg statt. Ihm wird vorgeworfen am 14. Januar 2012 an antifaschistischen Aktionen gegen einen Naziaufmarsch teilgenommen zu haben. Schon in den letzten Monaten kam es zu mehreren Verhandlungen gegen Menschen aus Burg, die damals in Magdeburg festgenommen und später zu Bewährungs- und Haftstrafen verurteilt worden warn. Infos: Antifa Burg

Antifaschistische Prozessbegleitung: Dienstag, 4. März 2014 beim Amtsgericht Magdeburg (Breiter Weg 203-206) – zeigt Solidarität


Tags:  2014, Burg, Magdeburg, Antifa, Solidarität, Repression


Weiter Lesen
 
11. Februar 2014

Dresden: Nazis am 13.2. blockieren

geschrieben von www.dresden-nazifrei.com
In Dresden ging es in den vergangenen Jahren bzgl. des einstigen Großaufmarsches der Nazis steil bergab. Vor einigen Jahren kamen noch bis zu 7.000 (!) Nazis nach Dresden, inzwischen sind es deutlich weniger und mehrfach konnte der Aufmarsch komplett blockiert werden. Die Nazis stehen offenbar auf Niederlagen: für den 13.2. ist nur noch eine Kundgebung geplant, die wir jedoch auch verhindern wollen! Alle Infos unter dresden-nazifrei.com

Donnerstag, 13.2.2014 - Nazis in Dresden blockieren!
Infos: Aktionskarte | ticker | twitter | Antifainfos Dresden | Video | Dresden auf antifa.de
Treffpunkt für den Täterspurenmahngang am 13.2.2014: 14 Uhr | Schützenplatz


Tags:  2014, Dresden, Antifa, Aufmarsch


Weiter Lesen
 
11. Februar 2014

Nazis am 1. Mai in Dortmund stoppen

geschrieben von Dortmund stellt sich quer
Aufruf des Bündnis „Dortmund stellt sich quer“ für Proteste gegen einen geplanten Naziaufmarsch der Partei „Die Rechte“ am 1. Mai 2014 in Dortmund.
Der 1. Mai ist für alle ArbeiterInnen und Auszubildende, für Erwerbslose, SchülerInnen und Studierende der Tag des Widerstands gegen Ausbeutung und Unterdrückung. Weltweit gehen an diesem Tag Millionen Menschen auf die Straße, um für Frieden, Gerechtigkeit und ein besseres Leben zu demonstrieren. In Dortmund hat die faschistische Partei „Die Rechte“ für den 1. Mai 2014 wieder einen Aufmarsch angekündigt. Im Jahr 2009 reisten bis zu 400 Neonazis zum 1. Mai nach Dortmund an, wo es zu dem Überfall auf die DGB-Mai-Demonstration kam. Obwohl GewerkschafterInnen durch beherztes Eingreifen versuchten, den Angriff abzuwehren, wurden mehrere Demonstrationsteilnehmer verletzt. Seitdem gab es wiederholte Versuche der lokalen Nazistrukturen, den 1. Mai für sich zu besetzen.

Weiter Lesen
 
11. Februar 2014

Interview zur AfD: Noch in Gründung

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Über die neue rechte Partei "Alternative für Deutschland" gibt es noch kein abschließendes Urteil. In einem Interview mit der Zeitschrift antifa (Ausgabe 1/2014) äußert sich Richard Stöss, Parteienforscher und Rechtsextremismusexperte an der Freien Universität Berlin, zur AfD.

Weiter Lesen
 
11. Februar 2014

Trauer um Reinhard Kühnl

geschrieben von www.bdwi.de
Am Morgen des 10. Februar 2014 verstarb in Marburg der Politikwissenschaftler Reinhard Kühnl. Er war ein wichtiger Experte und Forscher zur Geschichte des deutschen Faschismus. Bereits 1967 veröffentliche er eine Studie zur damals noch jungen NPD. Kühnl war Marxist und radikaler Demokrat, der stets auf die Zusammenhänge zwischen kapitalistischer Gesellschaftsordnung und Fashismus hinwies.


Tags:  2014, Trauer, Reinhard Kühnl, Faschismus


Weiter Lesen
 
31. Januar 2014

Nazis am 23.2. in Porzheim stoppen

geschrieben von http://nonazis23feb.blogsport.de/
Am 23. Februar 2014 planen Neonazis in Pforzheim eine „Fackel-Mahnwache“ auf dem Wartberg. Seit rund 20 Jahren nehmen sie die Bombardements auf Pforzheim am 23. Februar 1945 zum Anlass, um den deutschen Faschismus zu glorifizieren. Ein antifaschistisches Bündnis ruft dazu auf, den Aufmarsch mittels Blockaden zu verhindern. Alle Infos: nonazis23feb.blogsport.de


Tags:  2014, Antifa, Pforzheim


Weiter Lesen
 
30. Januar 2014

Auswertung von "Magdeburg Nazifrei" zu Protesten am 18.1.2014

geschrieben von http://magdeburg-nazifrei.com
Nur mit vielen Menschen, die sich am 18. Januar auf den Weg nach Magdeburg gemacht haben, um mit uns gemeinsam den Naziaufmarsch zu verhindern, hatten wir eine Chance auf Erfolg. Vielen Dank für euer Vertrauen. Nach unserer Einschätzung hat das Interesse an Magdeburg als Protestort im Vergleich zum Vorjahr deutlich zugenommen. Wir haben geschätzt doppelt so viele Materialanfragen bearbeitet als im Vorfeld zum Januar 2013. Leider konnten nicht alle Einladungen zu bundesweiten Info- und Mobiveranstaltungen durch uns realisiert werden. Daher bedanken wir uns herzlich für eigenständig organisierte Mobiveranstaltungen, die in anderen Städten und ohne unsere Präsenz stattfinden konnten. Ebenfalls dankbar sind wir jenen, die in eigenen Zusammenhängen die gemeinsame An- und Abreise organisiert haben.


Tags:  2014, Aufmarsch, Nazis, Magdeburg, Nazifrei, Auswertung, Sachsen-Anhalt


Weiter Lesen
 
28. Januar 2014

Cottbus: Nazis am 15.2.2014 stoppen!

geschrieben von www.antifa-cottbus.de
Seit mehreren Jahren mobilisieren Neonazis ausgehend von der "NPD Lausitz" am 15. Februar, dem Jahrestag der Bombardierung im Zweiten Weltkrieg, nach Cottbus zu einem "Gedenkmarsch". Sie wollen im Schatten von Dresden an den deutschen Opfermythos anknüpfen. Nun steht die alljährliche Inszenierung erneut an – aber sorry Nazi, wir haben immer-noch keinen Bock auf deine Story. Wir werden den Aufmarsch wieder zu einem Desaster machen! Im letzten Februar wurde der „Gedenkmarsch“ von umfangreichen Gegenprotesten und Blockaden umzingelt, so gelang es uns den Aufmarsch erstmalig gänzlich zu verhindern.
Infos: Antifa Cottbus | Cottbus Nazifrei | Twitter | Cottbus auf antifa.de

Naziaufmarsch am 15.2.2014 in Cottbus stoppen!
Treffpunkt: 10:30 Uhr | Am Staatstheater



Tags:  2014, Cottbus, Antifa, Aufmarsch

 
25. Januar 2014

Nürnberg: Antifa-Vorträge am 5./6.2.

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Am 5. und 6. Februar 2014 fin­den in Fürth bzw. Nürnberg zwei Ver­an­stal­tun­gen mit dem Künstler und langjährigen Antifaaktivisten Bernd Lan­ger statt. Die erste Ver­an­stal­tung am 5. Februar um 19:30 Uhr im Infoladen Benario (Fürth) wid­met sich dem Wider­stand im KZ-Buchenwald. Die zwei­te Ver­an­stal­tung am 6. Februar in Nürnberg, ebenfalls um 19:30 Uhr geht der Frage nach, wie die Antifa entstand.

„Ein schma­ler Grat“ – Wider­stand im KZ-Buchenwald
Mi. 5.2.2014 | 19:30 Uhr | Infoladen Benario, Nürnberger Str. 82, Fürth

Offen­siv, auto­nom, mili­tant – wie die Antifa entstand!
Do. 6.2.2014 | 19:30 Uhr | Nürnberg (Ort wird bekannt gegeben)


Tags:  2014, Nürnberg, Fürth, Bernd Langer, Widerstand, Antifa, Buchenwald

 
16. Januar 2014

Dresden 2014 - End to the Myth!

geschrieben von http://noexcuses.noblogs.org
Zum inzwischen 69. Jahrestag der Bombardierung Dresdens wird auch in diesem Jahr wieder der Opfermythos von Seiten der Stadt und der Bürger_innen zelebriert werden. Tausende vermeintlich unschuldige Tote seien zu beklagen, ein jahrzehntelanger Wiederaufbau war die Folge. Bullshit! In den Reigen von Opfermythos und Kerzenmeer wollen wir uns nicht einreihen, ebenso wenig wie in die Menschenkette. Wir sehen in diesem kollektiven Gedenken den Anknüpfungspunkt und den Ursprung für die alljährlich stattfindenden (Neo-)Naziaufmärsche. Am 13. Februar 2014 steht abermals eine Demonstration von (Neo-)Nazis in Dresden an. Sie wollen wieder versuchen, ihre menschenverachtende Ideologie auf die Straße zu tragen. In den letzten 4 Jahren konnte der Aufmarsch erfolgreich blockiert werden, also: Let’s do it again! Put an end to the Myth of Dresden!
Infos: No Excuses Blog | Video 2014 | Dresden auf antifa.de  


Tags:  2014, Dresden, Antifa, Mythos


Weiter Lesen
 
15. Januar 2014

Debatte: Antifa in der Krise?!

geschrieben von Avanti - Projekt undogmatische Linke
Im aktuellen Antifaschistischen Infoblatt findet sich ein empfehlenswerter Gastbeitrag von Avanti Berlin unter dem Titel »Antifa in der Krise?!«. Schwerpunkt sind die rassistischen Mobilisierungen gegen MigrantInnen. Es wird sich mit den aktuellen politischen Bedingungen beschäftigt und die politischen Unterschiede zur Situation Anfang der 1990er Jahre herausarbeitet. Es soll zu einer notwendigen strategische Debatte in der Antifa angeregt werden. (Artikel: hier)


Tags:  2014, AIB, Avanti, Debatte, Antifa

 
14. Januar 2014

Magdeburg: Nazis am 18.1. stoppen

geschrieben von Magdeburg Nazifrei
Am Samstag, 18. Januar 2014 wollen Neonazis wie in den Vorjahren durch Magdeburg ziehen. Dagegen regt sich vielfältiger Widerstand. Das Bündnis Magdeburg Nazifrei ruft zu Aktionen des zivilen Ungehorsams auf. Mit Aktionen, die bereits in Dresden, Dortmund, Bad Nenndorf oder anderso erfolgreich praktiziert worden sind, soll der Naziaufmarsch verhindert werden. Bereits am 17.1. ist eine Vorabenddemo in Magdeburg geplant, sie soll nicht angemeldet werden.

Nazis am 18.1.2014 in Magdeburg stoppen!
Anreise | Aktionskonsens | twitter | FAQs | Termine | Tipps & Tricks


Tags:  2014, Magdeburg, Antifa, Aufmarsch


Weiter Lesen
 
14. Januar 2014

30./31.1. - Antifavorträge in Freiburg

geschrieben von Antifaschistische Linke Freiburg
Am 30. und 31. Januar 2014 fin­den in Frei­burg zwei Ver­an­stal­tun­gen mit dem Künstler und langjährigen Antifaaktivisten Bernd Lan­ger statt. Die erste Ver­an­stal­tung am 30. Januar um 20 Uhr an der Uni­ver­si­tät Frei­burg wid­met sich dem Wider­stand im KZ-Buchenwald. Die zwei­te Ver­an­stal­tung am 31. Januar im Lin­ken Zen­trum ebenfalls um 20 Uhr geht der Frage nach, wie die Antifa entstand.

„Ein schma­ler Grat“ – Wider­stand im KZ-Buchenwald [Info]
Do. 30.01.2014 | 20 Uhr | Uni Frei­burg | Raum: 1016

Offen­siv, auto­nom, mili­tant – wie die Antifa entstand! [Info]
Fr. 31.01.2014 | 20 Uhr | Lin­kes Zen­trum ¡adelante!


Tags:  2014, Freiburg, Antifa, Bernd Langer, Buchenwald

 
02. Januar 2014

Wien: Demo gegen rechtes Spektakel

geschrieben von www.offensivegegenrechts.net
Am 24. Januar 2014 soll in Wien eines der größten rechtsextremen Vernetzungstreffen Europas stattfinden. Der "Akademikerball" – früher "WKR-Ball" – wird vom "Wiener Korporationsring" organisiert. Der WKR ist der Dachverband deutschnationaler Burschenschaften. Antifaschist*innen aus Österreich und Deutschland planen Demonstrationen und Blockaden. Infos unter: www.offensivegegenrechts.net und www.nowkr.at
Demo + Blockadem am 24. Januar 2014: Wien, 17 Uhr, Schottentor
Aktionskonsens | 10 Gründ für Blockaden | Tipps für die Demo | UmsGanze-Bündnis

Auch die Interventionistische Linke Wien mobilisiert zu einem Block auf der »NOWKR«-Demonstration. Orientiert werden soll sich an den pinken Fahnen. Treffpunkt: 17 Uhr, Landstraße (Wien-Mitte)


Tags:  2014, Wien, Antifa, Demo, Burschenschaften, WKR, Akademikerball

 
28. Dezember 2013

Antifa-Hip-Hop aus Serbien

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Im Januar 2014 wird die Antifa-Roma-HipHop-Gruppe »Gipsy Mafia« aus dem serbischen Zrenjanin auf Tour sein. Sie werden dabei auch in sieben Städten in der Bundesrepublik Station machen.
In vielen Städten wird es vor den Konzerten außerdem Info-Veranstaltungen mit Mitgliedern der Band geben. Sie werden über Rassismus und Diskriminierung von Roma, Nationalismus und die aktuelle Lage in Serbien sowie ihre Erfahrungen mit dem deutschen Abschiebestaat berichten. Mehr dazu: SolidarnOST

Freitag 3.1.2014 | Hamburg: 19 Uhr Infoveranstaltung; 21 Uhr Konzert
Honigfabrik | Industriestr. 125–131 | Hamburg-Wilhelmsburg | Band: Chilombiano

Samstag 4.1.2014 | Berlin: 20 Uhr Infoveranstaltung; 22 Uhr Konzert
K9 | Kinziger Str. 9 | Berlin-Friedrichshain | U-Samariterstr. | Band: mit Refpolk


Tags:  2014, Solidarnost, Serbien, Berlin, Antifa, Konzert


Weiter Lesen
 Ergebnisse 31 - 45 von 817

Der Schwarze Kanal


DONOTS feat. Tim McIlrath (Rise Against)
DAS NEUE BLEIBT BEIM ALTEN
www.antifa-versand.de
War-Starts-Here-Camp 2014
  • Red Stuff: Neue Shirts, Bücher & Co

    Beim Antifa-Versand Red Stuff gibt es verschiedene neue Angebote, darunter den jährlichen Antifa-Kalender 2012 sowie erstmalig einen Hoodie-Zipper ("Burn your flag"). Außerdem gibt es neue T-Shirt-Motiv: #Refuse,


    Weiter Lesen
Richtlinien zum Outing von Spitzeln

IL zu Krise und Rassismus

Hintergrundinfos und Broschüren

  • Zur Situation in der Ukraine

    Die Situation in der Ukraine ist beängstigend. Nach dem Putsch bekleiden die Führer der faschistischen Parteien "Swoboda" und "Rechter Sektor" Ministerämter in der Übergangsregierung. Offen propagieren sie ihren Kampf gegen Juden, Kommunisten und Russen.Wir dokumentieren drei Beiträge, die…


    Weiter Lesen
  • Ukraine: Solidarität mit den Antifas

    In den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten ver­folg­ten An­ti­fa­schis­tIn­nen auf der gan­zen Welt mit gro­ßer Sorge die an­ge­spann­ten Er­eig­nis­se in der Ukrai­ne und Kiew. Nicht nur die maß­geb­lich von Fa­schis­tIn­nen an­ge­führ­ten Mai­dan-​Pro­tes­te, son­dern auch die Art und Weise des…


    Weiter Lesen
  • Debatte: Antifa in der Krise?!

    Im aktuellen Antifaschistischen Infoblatt findet sich ein empfehlenswerter Gastbeitrag von Avanti Berlin unter dem Titel »Antifa in der Krise?!«. Schwerpunkt sind die rassistischen Mobilisierungen gegen MigrantInnen. Es wird sich mit den aktuellen politischen Bedingungen beschäftigt und die politischen Unterschiede…


    Weiter Lesen
  • Infos zur Repression gegen Blockupy

    Aktuelle Information der Blockupy Antirepressions AG: Klagen gegen den Blockupy-Kessel 2013 kommen nicht voran – dafür erste Vorladungen gegen Gekesselte als Beschuldigte: Am 1. Juni 2013 hinderte die Polizei gewaltsam zehntausende Demonstrant/innen daran ihren Protest und…


    Weiter Lesen
  • Zeitung "junge Welt" in Gefahr

    Der deutschen Medienlandschaft mangelt es an unabhängiger und kritischer Berichterstattung; von linken Positionen ganz zu schweigen. Wenige Konzerne halten TV, Presse und Radio in ihren Händen – von FAZ bis BILD; von RTL2 bis Pro7. Zum Glück gibt…


    Weiter Lesen
  • Hintergründe: Tod von Oury Jalloh

    Mit Vertuschungen und Schweigen versuchen Dessauer Behörden, die These von Oury Jallohs Selbstmord aufrecht zu erhalten. Die Nebenklage strebt mit einem weiteren Brandgutachten eine erneute Revision an. Der Artikel mit dem Titel "Dritter Anlauf" erschien erstmalig in der Tageszeitung…


    Weiter Lesen
  • Broschüre "Total Extrem" als PDF

    In einer neuen Broschüre "Total Extrem" [PDF] informiert die Antifaschistische Linke Berlin (ALB) über die so genannte Totalitarismus- und Extremismusideologie. Diese setzt Links und Rechts gleich, verharmlost so die Gefahr von Neonazismus und ist explizit gegen…


    Weiter Lesen
  • »Fight Back 05« erschienen

    »Für uns ist konsequenter Antifaschismus nicht mehr und nicht weniger als eine selbstverständliche Voraussetzung linker und linksradikaler Politik, unabhängig von der eigenen sonstigen politischen Schwerpunktsetzung.« – So stellt sich das Redaktionskollektiv des Antifa-Recherche-Magazins »Fight Back« in…


    Weiter Lesen
  • IL-Standpunkte: Krise + Rassismus

    Seit Jahren versuchen Nazis am 1. Mai mit Aufmärschen die »soziale Frage« zu thematisieren. In diesem Jahr will die NPD einen Monat vor den Blockupy-Protesten gegen die Krisenpolitik der Troika in Frankfurt am Main, Berlin und anderswo ihre völkisch…


    Weiter Lesen
  • Bibliothek des Widerstands

    Die Geschichte des linken Widerstands ist vielfältiger, als es scheint. Deshalb bringt der Laika-Verlag in Kooperation mit junge Welt seit März 2010 filmische Beiträge des Widerstands heraus. Das Ziel von Laika und junge…


    Weiter Lesen
  • Antifa ohne Antikapitalismus?

    Wir dokumentieren an dieser Stelle einen längeren Beitrag, der in der vergangenen Woche in der Tageszeitung junge Welt veröffentlicht wurde. Die AutorInnen setzen sich dabei mit der Frage des Antikapitalismus in der Antifa-Bewegung auseinander und stellen fest, dass…


    Weiter Lesen
  • Mitglied werden in der Roten Hilfe

    Die Rote Hilfe ist eine strömungsübergreife Solidaritäts- und Antirepressionsorganisation. Sie informiert über Verfolgung gegen Linke in der BRD und international. Zudem unterstützt sie Personen, die von Repression betroffen sind. Sie steht euch mit Beratung, anwaltlicher Betreuung…


    Weiter Lesen
Oury Jalloh