Antifa

27. Mai 2015

Neuruppin: 6.6. Nazis stoppen!

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Am 6. Juni 2015 wollen Neonazis aus dem gesamten Bundesgebiet im brandenburgischen Neuruppin unter dem Motto »Tag der deutschen Zukunft«(TddZ) aufmarschieren. Da dieser jährlich stattfindende Aufmarsch für die Neonazis von größerer Bedeutung ist, mobilisieren auch bundesweit antifaschistische Strukturen, um diesen Tag den Neofaschisten zum Desaster zu machen. Aus Berlin ist eine gemeinsame Anreise mit Bussen geplant. Mehr Infos: no-tddz

Limitierte Anzahl von Tickets gibt es u.a. im Red Stuff (Waldemarstraße 110, Kreuzberg, Öffnungszeiten: Mo-Fr: 14 bis 19 Uhr)

Info-Veranstaltung: Donnerstag | 04.06.2015 | 19:30 Uhr | Subversiv (Brunnenstraße 7)


Antifa-Aktionen gegen den Naziaufmarsch:
Samstag | 6. Juni 2015 | Neuruppin
 
27. Mai 2015

Antifa-Aktionen in Berlin-Buch

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Berlin-Buch liegt am nordöstlichen Stadtrand Berlins. Der an Brandenburg angrenzende Pankower Stadtteil fällt aus der Wahrnehmung der meisten Berliner Antifas heraus. So verwundert es nicht, dass die zunehmende Dominanz organisierter Neonazis in Buch nur von wenigen wahrgenommen wird. Dieses Problem schwelt schon seit zwei Jahren, erst die Mobilisierung gegen die geplante Flüchtlingsunterkünfte machte es für die Allgemeinheit sichtbar.
Einige antifaschistische Strukturen haben sich das Ziel gesetzt diese Hegemonie der Neonazis zu brechen. Als eine Antwort wird eine Demonstration und ein anschliessendes Festival stattfinden. Mehr Infos dazu: hier

VOSIFA-Festival: 12. und 13. Juni | ab 16 Uhr
Große Wiese am Jugendclub Würfel (nähe Wolfgang-Heinz-Str. 45)

Antifa-Demo: 13. Juni | 13.30 Uhr | S-Bhf. Buch
 
26. Mai 2015

Reader zu Pegida erschienen

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Seit Ende 2014 wird in Deutschland und international über eine neue rechte Massenbewegung diskutiert, die unter dem Label Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes (PEGIDA) bundesweit und mittlerweile auch europaweit auftritt.
Mit einem Reader umreißt die North-East Antifa [NEA], um wen es sich bei PEGIDA und deren TeilnehmerInnen handelt und welche Auswirkungen deren Aufmärsche und Propaganda haben.
Den Reader gibt es hier: Brandstifter in Nadelstreifen


Tags:  2015, Pegida, Antifa

 
08. Mai 2015

9. Mai: Siegesfeier in Treptow

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Hitler kaputt! Ein Grund zu feiern! – der 70. Jahrestag des Sieges soll auch dieses Jahr gefeiert werden. Es wird ein Fest geben, zu, dem alle herzlich eingeladen sind. Es soll ein fröhliches Zeichen sein für ein friedliches und solidarisches Zusammenleben aller Menschen, die in Berlin leben, aber auch eine entschiedene Absage an Neofaschismus, Rassismus, jeden Nationalismus und Antisemitismus.

Die veranstaltenden Gruppen, fordern ebenfalls eine sofortige Entschädigung der sowjetischen Kriegsgefangenen bevor es endgültig zu spät ist! Von 5,7 Millionen starben 3,3 Millionen: Die Wehrmacht ließ sie gezielt verhungern; sie wurden ermordet oder starben an Krankheiten, Misshandlungen und bei der Zwangsarbeit. Die Überlebenden erhalten heute keinerlei Entschädigung.
Das Programm findet ihr unter: VVN/BdA Berlin (Facebook)

Солидарность вместо национализма!
Солідарність замість націоналізму!
Solidarität statt Nationalismus!


Samstag | ab 11 Uhr | Treptower Park (Puschkinallee/Rosengarten)
 
28. April 2015

Berlin: 1. Mai Nazifrei!

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Seit Ende 2014 kommt es regelmäßig zu rassistischen Mobilisierungen in Hohenschönhausen. Der Protest richtet sich gegen die Errichtung von Unterkünften für Geflüchtete. Die rassistischen Aufmärsche werden dabei von der NPD und ihrem Umfeld organisiert. Hand in Hand verbreiten rassistische Anwohnende und (organisierte) Neonazis ein Klima des Hasses. Auch dieses Jahr wollen Neonazis es nicht unversucht lassen am 1. Mai ihre Provokation auf die Straße zu tragen – diesmal in Hohenschönhausen und Hellersdorf.

Berliner Antifagruppen und Antinazibündnisse rufen zu verschiedenen Protesten in den Berliner Randbezirken auf.
Aktuelle Informationen: hier


1. Mai – Nazifrei!
Antifa-Demo: 11 Uhr | S-Bhf Hohenschönhausen
(Gemeinsame Anreise: 10.15 Uhr S-Bhf Ostkreuz, Ausgang Sonntagsstraße)
 
28. April 2015

Gö: Moscow Death Brigade Konzert

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Die Hardcore-Rap Combo Moscow Death Brigade macht Halt in Göttingen! Im Gepäck haben sie ihren unvergleichlichen Circle Pit Rap, ihr neues Album Ghettoblaster und den Dokumentarfilm "Never Give Up" über die russische, antifaschistische Bewegung. Er zeigt einen Abschnitt der Neonazi-Szene in Russland sowie den Aufbau der militanten Antifa-Szene und ihren erbitterten Kampf gegen Faschisten und Rassisten. Moscow Death Brigade engagieren sich seit vielen Jahren aktiv gegen Neonazis. Was das gerade in Russland bedeutet, soll durch den Dokumentarfilm vermittelt werden. Eine anschließende Diskussion bietet genügend Raum um an die Bandmitglieder Fragen zu richten. Wir weisen darauf hin, dass der Film explizite Szenen brutalster Gewalt durch Faschisten dokumentiert! [Infos]

06.05.2014 | Film 18:00 Uhr, Konzert 21.30 Uhr | Juzi Göttingen
 
28. April 2015

Freiburg: Termine zum 8. Mai

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
In die­sem Jahr jährt sich die Befrei­ung vom deut­schen Faschis­mus zum 70. Mal. Aus die­sem Grund hat sich in Frei­burg das 8. Mai Bünd­nis Frei­burg gegrün­det. Zwischen dem 2. Mai und 13. Juni finden zahlreiche Veranstaltungen statt, darunter Veranstaltungen, Stadtführungen, eine Wanderung und eine Befreiungsparty am 8. Mai.

Termine rund um den 8. Mai in Freiburg
• Sa. 2. Mai, 15 Uhr: Anti­fa­schis­ti­scher Stadt­rund­gang, Stra­ßen­bahn­hal­te­stelle Schwabentorbrücke
• Do. 7. Mai, 19 Uhr: Veranstaltung: 8. Mai 1945 – Nie­der­lage oder Befrei­ung? Albert-Ludwigs-Universität Frei­burg, Hör­saal 3117
• Fr. 8. Mai, 17 Uhr: Kund­ge­bung zum Tag der Befrei­ung, Stadt­gar­ten
• Fr. 8. Mai, 23 Uhr: Befreiungsparty, White Rabbit Club
• Mi. 13. Mai, 19 Uhr: Ver­an­stal­tung: Gewerk­schaft­li­cher Kampf um Wirt­schafts­de­mo­kra­tie in Baden 1945–52, Gertrud-Luckner-Gewerbeschule
• Fr. 15. Mai, 20 Uhr: Ver­an­stal­tung: Anti­fa­schis­ti­sche Geschichts­po­li­tik und die Zukunft der Erin­ne­rungs­kul­tur, Lin­kes Zen­trum, Glü­mer­str. 2
• Do. 21. Mai, 19 Uhr: Zeit­zeu­gen­ge­spräch mit dem anti­fa­schis­ti­schen Wider­stands­kämp­fer Lorenz Knorr, Uni­ver­si­tät Frei­burg, Raum: tba

Weiter Lesen
 
28. April 2015

8. Mai 70 – Jahre Tag der Befreiung

geschrieben von 8. Mai Bündnis Freiburg
Am 8. Mai 1945 wurde ganz Europa von der Geißel des Faschismus befreit. Die bedingungslose Kapitulation der Deutschen Wehrmacht markierte das Ende von Nazi-Terror, Holocaust und Vernichtungskrieg. Mehr als 55 Millionen Menschen waren dem deutschen Griff nach der Weltmacht zum Opfer gefallen. Sowjetische Zivilbevölkerung, Juden, Sinti und Roma, Homosexuelle, Menschen mit Behinderung, politische Gegner und andere wurden auch unabhängig und fernab der eigentlichen Kriegshandlungen massenhaft ermordet worden. In Deutschland erlebten in erster Linie die überlebenden Verfolgten und Widerstandskämpfer diesen Tag als Befreiung. [Veranstaltungsreihe]

Weiter Lesen
 
10. April 2015

8. Mai 2015: Nazis versenken!

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Zum 70. Jahrestag der Befreiung vom Nazismus will die mecklenburgische Neonaziszene wieder in Demmin ihren geschichtsverfälschenden Opfermythos der Deutschen verbreiten. Erneut soll am 8. Mai 2015 ein so genannter »Trauer- und Fackelmarsch«, stattfinden. Nachdem in vielen größeren Städten Aufmärsche von Neonazis immer wieder gestört und blockiert werden konnten, benutzt die Neonaziszene kleinere Orte wie Demmin oder Neuruppin für szenestärkende Events.
Bereits 2014 kamen viele Menschen nach Demmin, um ihren Protest gegen das menschenverachtende Gedankengut der Nazis zu zeigen. Mehrere Versuche, auf die Route der Neonazis zu gelangen und diese zu stören, verliefen erfolgreich.
Der 8. Mai ist und bleibt der Tag des Sieges über den Faschismus, ein Tag der Mahnung!

Weitere Infos: Demmin Nazifrei und Kaffeefahrten

Infoveranstaltung (Berlin): Mo. | 27. April | 16 Uhr | New Yorck (Bethanien)

Aus Berlin fährt ein Bus nach Demmin. Karten bekommt ihr im Dr. Pogo – Veganladen (Karl-Marx-Platz 22-24, 12043 Berlin) und im Red Stuff (Waldemarstr. 110, 10997 Berlin).
 
07. April 2015

NSU-Skandal – Es reicht!

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Gemeinsame Erklärung zum NSU-VS-Skandal
Die NSU-Affäre ist einer der größten politischen Skandale der deutschen Nachkriegsgeschichte. Über Jahre hinweg verübte der „Nationalsozialistische Untergrund“ (NSU) rassistisch motivierte Morde in ganz Deutschland – und dies offensichtlich unter Beobachtung des Verfassungsschutzes. Doch unter Tatverdacht gestellt wurden bei der Mordserie die Angehörigen und das persönliche Umfeld der Opfer.

Weiter Lesen
 
08. März 2015

Partisanen: Zeitzeugen in Berlin

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Es leben nur noch wenige Zeitzeugen des deutschen Faschismus, Überlebende des Holocaust und Teilnehmer*innen am antifaschistischen Widerstand. Zwei Partisanen, die in Italien bzw. Jugoslawien gegen die deutsche Besatzung gekämpft haben, sind im Frühling 2015 in Berlin. Am 26.3.2015 berichtet Giacomo Notari, heute Provinzpräsident des italienischen Partisanenverbands, im SO36 über die italienischen Partisanen. Am 1. April 2015 erläutert Radoslav »Braco« Đerić, Mitglied des Bund der Antifaschisten Serbiens, im Jockel seine Erfahrungen bei den jugoslawischen Partisanen.

Zeitzeugenveranstaltungen mit Partisanen in Berlin
Do, 26.3., 19 Uhr, SO36, Oranienstr. 190
Mi, 1.4., 19 Uhr, Jockel Biergarten, Ratiborstr. 14c


Tags:  2015, Zeitzeugen, Italien, Serbien, Jugoslawien, Partisanen, Faschismus,


Weiter Lesen
 
14. Februar 2015

Was tun gegen Nazis in Düsseldorf!?

geschrieben von Interventionistische Linke Dusseldorf [see red!]
Zur Lage in Düsseldorf und den Aufgaben der AntirassistInnen und AntifaschistInnen. Ein Positionspapier von der Interventionistischen Linken Düsseldorf [see red!].
1. Uns stehen drei rechte Provokationen bevor: Am 16.2. (Rosenmontag) wollen sich Nazis aus dem Dügidaspektrum u.a. vor der Kanzlei der antirassistischen Anwältin Gülşen Çelebi in Düsseldorf zusammenrotten. Für Montag, den 23.2., kündigt Dügida einen Aufmarsch am HBF an und für Mittwoch, den 25.2., kündigt Pegida eine Kundgebung am Landtag an.


Tags:  2015, Antifa, Düsseldorf


Weiter Lesen
 
11. Februar 2015

Debatte: Antifa bleibt notwendig!

geschrieben von Siempre Antifa * Frankfurt/Main
Debattenbeitrag von Siempre Antifa * Frankfurt amMain
Das Jahr 2014 steht für eine erneute Zäsur in der antifaschistischen Bewegung. Mehrere Gruppen, die das Bild der autonomen Antifa im vergangenen Jahrzehnt mitgeprägt hatten, zogen ein kritisches und resignierendes Resümee: so geht es nicht weiter. Die Konsequenz ist meist eine schleichende Abkehr von autonomer Praxis sowie das Aufgehen in größeren Organisierungsprozessen.


Tags:  2015, Antifa, Debatte


Weiter Lesen
 
11. Februar 2015

Back to the roots, forward to victory

geschrieben von radikale linke berlin
Es geht rund in der Antifa-Szene Deutschlands. Gruppen, von denen man dachte, sie seien „too big to fail“, haben sich aufgelöst oder sind in bundesweiten Zusammenschlüssen aufgegangen. Andere Gruppen sind neu entstanden.

Die Karten werden neu gemischt. Die radikale linke berlin betritt die Bühne und stellt sich in einem Positionspapier vor



Tags:  2015, Antifa, Debatte, RL


Weiter Lesen
 
09. Februar 2015

PEGIDA - schon wieda?

geschrieben von www.interventionistische-linke.org
Text der Interventionistischen Linken.
Was ist hier eigentlich los? Seit Monaten demonstrieren in Dresden und anderswo "Patriotische Europäer" gegen eine vermeintliche "Islamisierung des Abendlandes", die Teilnehmerzahlen steigen laut Polizeiangaben von Woche zu Woche bis auf mittlerweile über 17.000 an. Obwohl laut unabhängigen Beobachtern die Zahlen um mindestens ein Drittel überhöht sind, packt uns doch der Würgreiz. Ist es nicht gerade erst gelungen, durch ein breites Bündnis namens "Dresden Nazifrei" den größten Naziaufmarsch Europas in den Mülleimer zu treten? Neben Unglauben macht sich Wut breit, Wut auf die Zähigkeit eines "Patriotismus", der wie ein ausgespuckter Kaugummi am Straßenpflaster klebt und schlicht nicht loszuwerden ist.

Weiter Lesen
 Ergebnisse 31 - 45 von 892

Der Schwarze Kanal

Reclaim Feminism: Demo am 12.3. in Köln

Terror, Notstand, Rechtsruck - Paris im Herbst - Ein Interview mit Bernhard Schmid
https://www.ende-gelaende.org

www.interventionistische-linke.org

https://radikale-linke.net
www.antifa-versand.de
  • Red Stuff: Neue Shirts, Bücher & Co

    Beim Antifa-Versand Red Stuff gibt es verschiedene neue Angebote, darunter den jährlichen Antifa-Kalender 2012 sowie erstmalig einen Hoodie-Zipper ("Burn your flag"). Außerdem gibt es neue T-Shirt-Motiv: #Refuse,


    Weiter Lesen
Richtlinien zum Outing von Spitzeln

IL zu Krise und Rassismus

Hintergrundinfos und Broschüren

  • Zwischenstandspapier der IL

    Der bundesweite Zusammenschluss Interventionistische Linke (IL) hat eine neue Homepage. Dort veröffentlicht die IL erstmalig ein Zwischenstandspapier [Text als PDF].Außerdem gibt es Informationen zu einer Spendenkampagne für…


    Weiter Lesen
  • Die soziale Frage ist offen...

    ... Lassen wir sie nicht rechts liegen! Über Krise, Rassismus, Niederlage und Perspektive.Die Bewegung der Flüchtenden hat in den vergangenen Monaten Europa erneut auf den Kopf gestellt. Sie hat das Dublin-System zeitweise außer Kraft gesetzt und Bewegungsfreiheit praktisch…


    Weiter Lesen
  • Antifagruppen schließen sich IL an

    Der bundesweite Zusammenschluss Interventionistische Linke (IL) bekommt Zulauf von Antifagruppen aus dem Südwesten Deutschlands. Die Gruppen Organisierte Linke Heilbronn, Antifaschistische Linke Freiburg sowie die beiden Heidelberger Gruppen


    Weiter Lesen
  • Zschäpe und der tiefe Staat

    Dokumentiert: Späte Aussagen bringen kein Licht ins Dunkel, aber Bewegung in das Verfahren. Für den Geheimdienst ist es vor allem peinlich. Autorin: Claudia Wangerin, erstmals erschienen in junge Welt am 31.12.2015.Die späte Erklärung der…


    Weiter Lesen
  • Antifa: Raus aus der Komfortzone

    Antifa muss in die politische Offensive gehen. Ein eigener Lifestyle, in dem es sich kuschelig radikal leben lässt, löst keine Probleme. Von Marcus Staiger Als ich im vergangenen Winter an den Blockadedemonstrationen in Berlin-Marzahn teilnahm, die sich gegen…


    Weiter Lesen
  • Debatte: Antifa in der Krise?!

    Im aktuellen Antifaschistischen Infoblatt findet sich ein empfehlenswerter Gastbeitrag von Avanti Berlin unter dem Titel »Antifa in der Krise?!«. Schwerpunkt sind die rassistischen Mobilisierungen gegen MigrantInnen. Es wird sich mit den aktuellen politischen Bedingungen beschäftigt und die politischen Unterschiede…


    Weiter Lesen
  • Nein zum Naziterror in der Ukraine

    Der Machtwechsel in der Ukraine hat zu einer umfassenden politischen Krise geführt: Im Osten des Landes tobt ein Bürgerkrieg, der Nationalismus steigt und die Faschisten gewinnen immer weiter an Einfluss – im politischen System wie auf der Straße. Gleichzeitig…


    Weiter Lesen
  • ALI: Antifa heißt: Weitermachen!

    Von der Notwendigkeit des Antifa-Ansatzes. Positionspapier von der der Gruppe Antifaschistische Linke International aus Göttingen.2014 feierte unsere Gruppe ihr 10-jähriges Bestehen mit der Perspektive, kämpferische Politik auch in den nächsten Jahren mit unserem politischen Ansatz und damit auch…


    Weiter Lesen
  • Back to the roots, forward to victory

    Es geht rund in der Antifa-Szene Deutschlands. Gruppen, von denen man dachte, sie seien „too big to fail“, haben sich aufgelöst oder sind in bundesweiten Zusammenschlüssen aufgegangen. Andere Gruppen sind neu entstanden. Die Karten werden neu gemischt. Die


    Weiter Lesen
  • Bibliothek des Widerstands

    Die Geschichte des linken Widerstands ist vielfältiger, als es scheint. Deshalb bringt der Laika-Verlag in Kooperation mit junge Welt seit März 2010 filmische Beiträge des Widerstands heraus. Das Ziel von Laika und junge…


    Weiter Lesen
  • Antifa ohne Antikapitalismus?

    Wir dokumentieren an dieser Stelle einen längeren Beitrag, der in der vergangenen Woche in der Tageszeitung junge Welt veröffentlicht wurde. Die AutorInnen setzen sich dabei mit der Frage des Antikapitalismus in der Antifa-Bewegung auseinander und stellen fest, dass…


    Weiter Lesen
  • Mitglied werden in der Roten Hilfe

    Die Rote Hilfe ist eine strömungsübergreife Solidaritäts- und Antirepressionsorganisation. Sie informiert über Verfolgung gegen Linke in der BRD und international. Zudem unterstützt sie Personen, die von Repression betroffen sind. Sie steht euch mit Beratung, anwaltlicher Betreuung…


    Weiter Lesen
Rote Hilfe