Beiträge

09. März 2015 Kurdistan

Berlin: Veranstaltungen zu Kurdistan

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
In Berlin findet im März 2015 eine Film- und Veranstaltungsreihe zum Thema Kurdistan im Filmrisz (Rigaerstrasse 103) statt. Es gibt kurdische Filme und zwei Veranstaltungen. Am Mittwoch, 11.3. gibt Michael Knapp, Historiker und Aktivist des Kurdistan-Solidaritätskomitees Berlin, eine allgemeine Einführung zum Komplex Kurdistan. Am Mittwoch, 18.3. debattieren Aktivist*innen über die Solidaritätsarbeit mit Rojava. Am Freitag, 20. März gibt es ab 21 Uhr ein Konzert [alle Termine hier].

Film- und Veranstaltungsreihe zu Kurdistan in Berlin [Plakat]
1.-29. März 2015, Filmrisz, Rigaerstrasse 103, Friedrichshain
 
09. März 2015 Kurdistan

Kurdistan: Frau aus Duisburg getötet

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Im Kampf um die syrisch-kurdischen Freiheitsgebiete Rojava (Westkurdistan) ist eine junge Internationalistin aus Duisburg getötet worden. Nach Angaben von Freund*innen und Genoss*innen starb Ivana bei Kämpfen am 7. März 2015. Ivana Hoffmann hatte sich zunächst in der Türkei der kommunistischen MLKP angeschlossen und war dann als Freiwillige nach Kobane gegangen. Dort hatte sie sich an der Verteidigung der von Milizen des "Islamischen Staat" (IS) belagerten Region beteiligt. In zwei kurzen Videos [II] und einem Brief erläuterte die 1995 geborene Aktivistin, warum sie nach Rojava ging. Eine Gedenkveranstaltung findet am Samstag, den 14. März in Duisburg statt. Infos bei: Rote Aktion Köln, ARAB und 3A-Bündnis 

Demonstration | Fr, 13.3 | 20 Uhr | Berlin, Kottbusser Tor
Demonstration | Sa, 14.3 | 13 Uhr | Duisburg, Hamborn Rathaus

Gedenken an Ivana auch bei den Blockupy-Aktionen am 18. März
in Frankfurt. Im Zeitraum zwischen den Blockaden und der Abschlussdemo soll es eine Kundgebung für die Genossin geben, achtet auf Infos.
 
08. März 2015 Gedenken

Partisanen: Zeitzeugen in Berlin

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Es leben nur noch wenige Zeitzeugen des deutschen Faschismus, Überlebende des Holocaust und Teilnehmer*innen am antifaschistischen Widerstand. Zwei Partisanen, die in Italien bzw. Jugoslawien gegen die deutsche Besatzung gekämpft haben, sind im Frühling 2015 in Berlin. Am 26.3. berichtet Giacomo Notari, heute Provinzpräsident des italienischen Partisanenverbands, im SO36 über die italienischen Partisanen. Am 1. April erläutert Radoslav »Braco« Đerić, Mitglied des Bund der Antifaschisten Serbiens, im Jockel seine Erfahrungen bei den jugoslawischen Partisanen.

Zeitzeugenveranstaltungen mit Partisanen in Berlin
Do, 26.3., 19 Uhr, SO36, Oranienstr. 190
Mi, 1.4., 19 Uhr, Jockel Biergarten, Ratiborstr. 14c

Weiter Lesen
 
17. Februar 2015 Antirassismus

28.2. in Dresden: Demo gegen rechts

geschrieben von www.feb28.net
Seit monaten marschieren in Dresden sogenannten patriotische Europäer gegen eine vermeintliche "Islamisierung des Abendlandes". Dabei sind hierzulande und in Europa nicht Flüchtlinge ein Problem, sondern Rassismus aus der Mitte und vom rechten Rand der Gesellschaft, die mörderische Politik der Europäischen Union an den Außengrenzen der EU sowie die menschenfeindliche Sozialkahlschlagspolitik der Troika (EU, IWF und EZB).

In Dresden finder am 28. Februar 2015 eine Demonstration gegen Rassismus statt. Los geht es am 28.2.2015 um 14 Uhr am Theaterplatz [www.feb28.net]


Tags:  2015, Dresden, Demo, Antifa, Rassismus, Pegida


Weiter Lesen
 
14. Februar 2015 Blockupy

Blockupy: Am 18.3. nach Frankfurt

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Am 18. März 2015 wird das neue Gebäude der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main eröffnet. Die EZB ist derzeit zentraler Akteur der Austeritätspolitik in Europa, die sich in massiven Sozialkahlschlag insbesondere in Griechenland manifestiert.
Die Kampagne Blockupy plant, den feierlichen Empfang am 18.3. zu blockieren. Im ganzen Land mobilisieren regionale Blockupy-Bündnisse: Berlin, Bremen, Freiburg, Göttingen, Hamburg, Heilbronn , Lübeck, MeckPomm, München, NRW, Rhein-Main, Thüringen, Tübingen/Reutlingen, Wien … [Infos: Termine | blockupy.org | Blockupy regional | #18nulldrei]

Termine für den 17./18. März 2015 in Frankfurt/Main 
• Di. 17.3. – letzte Infos, Veranstaltung im DGB Haus
• Mi 18.3. – 7 Uhr: Blockaden rund um die EZB; 14 Uhr Kundgebung am Römer; 17 Uhr Demonstration vom Römer zum Opernplatz

Aufrufe: Blockupy [english] | Antimil-Aufruf | Antira-Aufruf | 3A-Bündnis | Perspektive Kommunismus | Destroika | Care-Revolution | Uni goes Blockupy | M18
 
14. Februar 2015 Blockupy

Große Party? Kleine Party? Keine Party! Am 18.3.2015 die Eröffnung der EZB sprengen

geschrieben von [3A]* Revolutionäres Bündnis
Nach jahrelangem Bau wurde er nun endlich fertig gestellt, der neue Palast der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt. Ein monströser, 185 Meter hoher und 1,3 Milliarden Euro teurer Bau, der sehr anschaulich die Macht des Monopol- und Finanzkapitals in Europa darstellen soll. Der Umzug in hunderte neue Büros der Angestellten ist geschafft, der Arbeitsbetrieb angelaufen und auch erste hochrangige Sitzungen haben bereits im neuen EZB-Tower stattgefunden. Am 18. März soll nun der Neubau eingeweiht werden.

Weiter Lesen
 
14. Februar 2015 Kurdistan

Demo am 21.2. PKK-Verbot aufheben

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Durch das Verbot der Arbeiterpartei Kurdistans PKK werden seit über 21 Jahren Zehntausende Kurdinnen und Kurden ihrer demokratischen Rechte auf Meinungs-, Organisations-, Versammlungs-, und Pressefreiheit beraubt. Damit wird eine politische Organisation in die Illegalität gezwungen, die als Kern der kurdischen Befreiungsbewegung für eine umfassende emanzipatorische Perspektive im Nahen Osten eintritt, und zwar längst nicht mehr nur für Kurdinnen und Kurden. Info: http://kurdistan.blogsport.de | Antifa Nordost

Demonstation in Berlin: Sa. 21.2. | 14 Uhr | Potsdamer Platz


Tags:  2015, Berlin, Kurdistan, PKK


Weiter Lesen
 
14. Februar 2015 G8 2015

Stopp G7 in Lübeck – und anderswo

geschrieben von Bündnis Stopp G7 Lübeck
Am 14. und 15. April 2015 wollen die Außenminister der G7-Staaten zu einem Gipfeltreffen in Lübeck zusammenkommen. Während sich Lübecks Bürgermeister über die „wirkliche Auszeichnung“ freut und schon die Marzipan-Häppchen für die Staatsgäste bereitstellen lässt, wollen wir mit vielfältigen Aktionen unsere Ablehnung der G7 und ihrer Politik zum Ausdruck bringen. Die „Gruppe der 7“ besteht aus den reichsten und mächtigsten Industriestaaten der Welt: USA, Kanada, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Japan. Ihre Berechtigung zur Beratung und Entscheidung von globalen Fragen ziehen sie allein aus ihrer ökonomischen, politischen und militärischen Vormachtstellung. Die G7 sind damit eine undemokratische Institution ohne jede Legitimation.

Weiter Lesen
 
14. Februar 2015 G8 2015

G7-Gipfel 2015 stürmen! Atemlos bis zum Sturz des Kapitalismus

geschrieben von Antikapitalistische Linke München
Im bayrischen Elmau findet am 7. und 8. Juni 2015 der G7-Gipfel statt. Im Schlosshotel
Elmau treffen sich die Staats- und Regierungschefs von Deutschland, USA, Großbritannien, Frankreich, Kanada, Italien und Japan. Die G7 sind die mächtigsten kapitalistischen Staaten, die führenden Militärmächte und die Standorte der größten Banken und Konzerne. Ihre Politik ist verantwortlich für Armut, Ausbeutung und Unterdrückung von Millionen Menschen, Hungerkatastrophen und Kriege. Wir wollen den Widerstand gegen den G7-Gipfel organisieren und deutlich machen, dass die Herrschenden uns nicht repräsentieren und auch in der Alpenidylle keine Ruhe finden werden.

Weiter Lesen
 
14. Februar 2015 Antifa: Westen

Was tun gegen Nazis in Düsseldorf!?

geschrieben von Interventionistische Linke Dusseldorf [see red!]
Zur Lage in Düsseldorf und den Aufgaben der AntirassistInnen und AntifaschistInnen. Ein Positionspapier von der Interventionistischen Linken Düsseldorf [see red!].
1. Uns stehen drei rechte Provokationen bevor: Am 16.2. (Rosenmontag) wollen sich Nazis aus dem Dügidaspektrum u.a. vor der Kanzlei der antirassistischen Anwältin Gülşen Çelebi in Düsseldorf zusammenrotten. Für Montag, den 23.2., kündigt Dügida einen Aufmarsch am HBF an und für Mittwoch, den 25.2., kündigt Pegida eine Kundgebung am Landtag an.


Tags:  2015, Antifa, Düsseldorf


Weiter Lesen
 Ergebnisse 1 - 10 von 2365
http://rojava-solidaritaet.net

www.stop-g7-elmau.info

Der Schwarze Kanal


Erste Eindrücke von Blockupy in Frankfurt/Main (18. März 2015)
www.antifa-versand.de
  • Red Stuff: Neue Shirts, Bücher & Co

    Beim Antifa-Versand Red Stuff gibt es verschiedene neue Angebote, darunter den jährlichen Antifa-Kalender 2012 sowie erstmalig einen Hoodie-Zipper ("Burn your flag"). Außerdem gibt es neue T-Shirt-Motiv: #Refuse,


    Weiter Lesen
Richtlinien zum Outing von Spitzeln

IL zu Krise und Rassismus

Waffen für die YPG

Hintergrundinfos und Broschüren

  • Zwischenstandspapier der IL

    Der bundesweite Zusammenschluss Interventionistische Linke (IL) hat eine neue Homepage. Dort veröffentlicht die IL erstmalig ein Zwischenstandspapier [Text als PDF].Außerdem gibt es Informationen zu einer Spendenkampagne für…


    Weiter Lesen
  • Ukraine: Solidarität mit den Antifas

    In den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten ver­folg­ten An­ti­fa­schis­tIn­nen auf der gan­zen Welt mit gro­ßer Sorge die an­ge­spann­ten Er­eig­nis­se in der Ukrai­ne und Kiew. Nicht nur die maß­geb­lich von Fa­schis­tIn­nen an­ge­führ­ten Mai­dan-​Pro­tes­te, son­dern auch die Art und Weise des…


    Weiter Lesen
  • Keine Auslieferung von Bernhard

    Anfang Juli 2014 wurde in Venezuela der Internationalist Bernhard Heidbreder festgenommen. Er sitzt in der Hauptstadt Caracas in Polizeihaft. Deutsche Behörden haben seine Auslieferung beantragt, weil gegen ihn in der BRD ermittelt wird. Bernhard wird vorgeworfen zusammen mit zwei…


    Weiter Lesen
  • Debatte: Antifa in der Krise?!

    Im aktuellen Antifaschistischen Infoblatt findet sich ein empfehlenswerter Gastbeitrag von Avanti Berlin unter dem Titel »Antifa in der Krise?!«. Schwerpunkt sind die rassistischen Mobilisierungen gegen MigrantInnen. Es wird sich mit den aktuellen politischen Bedingungen beschäftigt und die politischen Unterschiede…


    Weiter Lesen
  • Nein zum Naziterror in der Ukraine

    Der Machtwechsel in der Ukraine hat zu einer umfassenden politischen Krise geführt: Im Osten des Landes tobt ein Bürgerkrieg, der Nationalismus steigt und die Faschisten gewinnen immer weiter an Einfluss – im politischen System wie auf der Straße. Gleichzeitig…


    Weiter Lesen
  • Infos zur Repression gegen Blockupy

    Aktuelle Information der Blockupy Antirepressions AG: Klagen gegen den Blockupy-Kessel 2013 kommen nicht voran – dafür erste Vorladungen gegen Gekesselte als Beschuldigte: Am 1. Juni 2013 hinderte die Polizei gewaltsam zehntausende Demonstrant/innen daran ihren Protest und…


    Weiter Lesen
  • Zeitung "junge Welt" in Gefahr

    Der deutschen Medienlandschaft mangelt es an unabhängiger und kritischer Berichterstattung; von linken Positionen ganz zu schweigen. Wenige Konzerne halten TV, Presse und Radio in ihren Händen – von FAZ bis BILD; von RTL2 bis Pro7. Zum Glück gibt…


    Weiter Lesen
  • Broschüre "Total Extrem" als PDF

    In einer neuen Broschüre "Total Extrem" [PDF] informiert die Antifaschistische Linke Berlin (ALB) über die so genannte Totalitarismus- und Extremismusideologie. Diese setzt Links und Rechts gleich, verharmlost so die Gefahr von Neonazismus und ist explizit gegen…


    Weiter Lesen
  • Spenden für Antifa in der Ukraine

    Die Antirepressionsorganisation Rote Hilfe hat einen Solidaritätsaufruf zur Unterstützung der antifaschistischen Bewegungen in der Ukraine veröffentlicht [Info]. Im Zuge der Proteste gegen die ehemalige Regierung konnten sich faschistische Gruppierungen in dieser verankern und ihre…


    Weiter Lesen
  • Initiative Tatort Theresienwiese

    In Heil­bronn wurde „Tat­ort The­re­si­en­wie­se" – eine In­itia­ti­ve für die Auf­klä­rung des NSU in Ba­den-​Würt­tem­berg – ins Leben ge­ru­fen. Die In­itia­ti­ve sieht sich als „als Schnitt­stel­le zwi­schen Öf­fent­lich­keits­ar­beit und Re­cher­che“ und ar­bei­tet ins­be­son­de­re zum NSU-​Kom­plex in…


    Weiter Lesen
  • IL-Standpunkte: Krise + Rassismus

    Seit Jahren versuchen Nazis am 1. Mai mit Aufmärschen die »soziale Frage« zu thematisieren. In diesem Jahr will die NPD einen Monat vor den Blockupy-Protesten gegen die Krisenpolitik der Troika in Frankfurt am Main, Berlin und anderswo ihre völkisch…


    Weiter Lesen
  • Bibliothek des Widerstands

    Die Geschichte des linken Widerstands ist vielfältiger, als es scheint. Deshalb bringt der Laika-Verlag in Kooperation mit junge Welt seit März 2010 filmische Beiträge des Widerstands heraus. Das Ziel von Laika und junge…


    Weiter Lesen
  • Antifa ohne Antikapitalismus?

    Wir dokumentieren an dieser Stelle einen längeren Beitrag, der in der vergangenen Woche in der Tageszeitung junge Welt veröffentlicht wurde. Die AutorInnen setzen sich dabei mit der Frage des Antikapitalismus in der Antifa-Bewegung auseinander und stellen fest, dass…


    Weiter Lesen
  • Mitglied werden in der Roten Hilfe

    Die Rote Hilfe ist eine strömungsübergreife Solidaritäts- und Antirepressionsorganisation. Sie informiert über Verfolgung gegen Linke in der BRD und international. Zudem unterstützt sie Personen, die von Repression betroffen sind. Sie steht euch mit Beratung, anwaltlicher Betreuung…


    Weiter Lesen
Bilbiothek des Widerstands