Beiträge

08. Mai 2015 Gedenken

9. Mai: Siegesfeier in Treptow

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Hitler kaputt! Ein Grund zu feiern! – der 70. Jahrestag des Sieges soll auch dieses Jahr gefeiert werden. Es wird ein Fest geben, zu, dem alle herzlich eingeladen sind. Es soll ein fröhliches Zeichen sein für ein friedliches und solidarisches Zusammenleben aller Menschen, die in Berlin leben, aber auch eine entschiedene Absage an Neofaschismus, Rassismus, jeden Nationalismus und Antisemitismus.

Die veranstaltenden Gruppen, fordern ebenfalls eine sofortige Entschädigung der sowjetischen Kriegsgefangenen bevor es endgültig zu spät ist! Von 5,7 Millionen starben 3,3 Millionen: Die Wehrmacht ließ sie gezielt verhungern; sie wurden ermordet oder starben an Krankheiten, Misshandlungen und bei der Zwangsarbeit. Die Überlebenden erhalten heute keinerlei Entschädigung.
Das Programm findet ihr unter: VVN/BdA Berlin (Facebook)

Солидарность вместо национализма!
Солідарність замість націоналізму!
Solidarität statt Nationalismus!


Samstag | ab 11 Uhr | Treptower Park (Puschkinallee/Rosengarten)
 
07. Mai 2015 International

Die Tagspatzen

geschrieben von Käthe

Merkels Rocker - ein Kommentar          


Mit der Loyalität ist es so eine Sache. Sie ermöglicht Vertrauen und baut gleichzeitig auf ihm auf. Sie begünstigt die Einschätzung zu Verhaltensweisen und engt diese gleichzeitig ein. Sie hat ihre Funktion in staatlichen Strukturen wie auch in klandestinen Kleinstgruppen. Häufig sind es Männerverbünde, die sie offensiv einfordern. Vielleicht deshalb, weil mangelndes Vertrauen, gepaart mit mangelndem Einschätzungsvermögen des Gegenübers zu Angst führt.

Weiter Lesen
 
29. April 2015 Kein Mensch ist illegal

4.5.: Infos zu Asylrechtsverschärfung

geschrieben von Radikale Linke
Am 8. Mai 2015 wird es im Bundestag die nächste Lesung zur Asylrechtsverschärfung geben. Union und SPD wollen mit dem „Gesetzentwurf zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung“ die massenhafte Inhaftierung von Geflüchteten ermöglichen. Unter dem Deckmantel der lange geforderten Bleiberechtsregelung – die wieder nur einem kleinen Teil der Geduldeten zu Gute kommt – sollen gleich mehrere rassistische Entrechtungen verabschiedet werden. So soll es neue Gründe für die Abschiebehaft geben, die so umfangreich sind, dass sie auf fast alle Asylsuchenden zutreffen. [Radikale Linke]

Infoveranstaltung zum „Gesetzentwurf zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung“
Berlin: 4. Mai 2015, 19 Uhr, Familiengarten, Oranienstr. 34

Weiter Lesen
 
28. April 2015 Antifa: Osten und Berlin

Berlin: 1. Mai Nazifrei!

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Seit Ende 2014 kommt es regelmäßig zu rassistischen Mobilisierungen in Hohenschönhausen. Der Protest richtet sich gegen die Errichtung von Unterkünften für Geflüchtete. Die rassistischen Aufmärsche werden dabei von der NPD und ihrem Umfeld organisiert. Hand in Hand verbreiten rassistische Anwohnende und (organisierte) Neonazis ein Klima des Hasses. Auch dieses Jahr wollen Neonazis es nicht unversucht lassen am 1. Mai ihre Provokation auf die Straße zu tragen – diesmal in Hohenschönhausen und Hellersdorf.

Berliner Antifagruppen und Antinazibündnisse rufen zu verschiedenen Protesten in den Berliner Randbezirken auf.
Aktuelle Informationen: hier


1. Mai – Nazifrei!
Antifa-Demo: 11 Uhr | S-Bhf Hohenschönhausen
(Gemeinsame Anreise: 10.15 Uhr S-Bhf Ostkreuz, Ausgang Sonntagsstraße)
 
28. April 2015 Krieg & Frieden

Antimilitaristischer Stadtrundgang

geschrieben von http://otkm-stuttgart.tk
In Stuttgart findet am Mittwoch, 20. Mai 2015 ein antimilitaristischer Stadtrundgang statt, organisiert vom OKM-Stuttgart .
Die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander. Seit sieben Jahren befindet sich das System in einer wirtschaftlichen Krise, die von dem „Exportweltmeister“ Deutschland mit verschuldetet wurde. Insbesondere wurde die Bevölkerung in Südeuropa dadurch in Armut, prekäre Beschäftigungsverhältnisse und Abhängigkeit getrieben. Doch die BRD ist nicht nur ein Krisenverursacher, sondern auch ein Kriegstreiber. Egal ob deutsches Militär direkt beteiligt ist, wie z.B. in Mali, in Afghanistan oder vor der Küste Somalias, oder ob deutsche Firmen Waffen, Waffenteile und Kriegslogistik bereitstellen: Wenn es um die Vorbereitung von weltweiten Kriegen geht, ist Deutschland immer vorne mit dabei. Das gilt besonders auch für Stuttgart.

Mittwoch, 20. Mai 2015 um 17:30 Uhr
: Mahnmal für die Opfer des Faschismus, Stuttgart

2. Termin: Mahnmal für die Opfer des Faschismus, Stuttgart | Sonntag den, 20. September 2015 um 15 Uhr

Weiter Lesen
 
28. April 2015 Antifa weltweit

Gö: Moscow Death Brigade Konzert

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Die Hardcore-Rap Combo Moscow Death Brigade macht Halt in Göttingen! Im Gepäck haben sie ihren unvergleichlichen Circle Pit Rap, ihr neues Album Ghettoblaster und den Dokumentarfilm "Never Give Up" über die russische, antifaschistische Bewegung. Er zeigt einen Abschnitt der Neonazi-Szene in Russland sowie den Aufbau der militanten Antifa-Szene und ihren erbitterten Kampf gegen Faschisten und Rassisten. Moscow Death Brigade engagieren sich seit vielen Jahren aktiv gegen Neonazis. Was das gerade in Russland bedeutet, soll durch den Dokumentarfilm vermittelt werden. Eine anschließende Diskussion bietet genügend Raum um an die Bandmitglieder Fragen zu richten. Wir weisen darauf hin, dass der Film explizite Szenen brutalster Gewalt durch Faschisten dokumentiert! [Infos]

06.05.2014 | Film 18:00 Uhr, Konzert 21.30 Uhr | Juzi Göttingen
 
28. April 2015 1. Mai

Termine rund um den 1. Mai 2015

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Bundesweit finden rund um den 1. Mai 2015 Veranstaltungen, Demos, Konzerte und Paraden statt. Wir verweisen auf eine Auswahl der Termine.

Donnerstag, 30. April 2015
Berlin: 18:30 Uhr, Leopoldplatz, Antikapitalistische Demo
Fürth: 19 Uhr, Kleine Freiheit, Demo gegen Krieg und Kapitalismus

Freitag, 1. Mai 2015
Berlin: 10 Uhr, Hackescher Markt, Klassenkämpferischer Block, DGB-Demo
Berlin: 11 Uhr, S-Hohenschönhausen, Antifa-Demo gegen Naziaufmarsch
Berlin: 18 Uhr, Lausitzer Platz, Revolutionäre Demo
Freiburg: 10:30 Uhr, Anti­ka­pi­ta­lis­ti­scher Block auf der DGB-Demo, Stüh­lin­ger Kirch­platz, beim Stand vom Lin­ken Zen­trum Frei­burg ¡adelante
Fürth: 12 Uhr, Sozialrathaus, Gewerkschaftsdemo
Hamburg: 10:30 Uhr, Rödingsmarkt, Klassenkämpferischer Block (DGB)
Hamburg: 14 Uhr, Millerntorplatz, Parade „Recht auf Stadt“
Hamburg: 18 Uhr, Bahnhof Altona, Revolutionäre Demo
Magdeburg: 13 Uhr, Alter Markt, Demo
Mannheim: 9:30 Uhr, Gewerkschaftshaus, Antikapitalistischer Block auf der DGB-Demo
München: 10 Uhr, Gewerkschaftshaus Schwanthalerstr. 64 (Antikapitalistische Beteiligung)
Nürnberg: 11:30 Uhr, Gostenhofer Hauptstraße, Revolutionäre Demo
Nürnberg: 14 Uhr, Müllnerstraße, Internationalistisches Strassenfest
Stuttgart: 10 Uhr, Marienplatz, Antikapitalistischer Block auf der DGB-Demo
Stuttgart: 11:30 Uhr, Schlossplatz, Revolutionäre Demo
Stuttgart: 14 Uhr, Internationalistisches Fest, Linkes Zentrum, Böblingerstr.
Villingen-Schwenningen: 10 Uhr, Bahnhof VS, DGB-Demo
Villingen-Schwenningen: 19 Uhr, Kneipe, Linkes Zentrum, Jahnstr./Karlstr.

Samstag, 2. Mai 2015
Hamburg: 16-23 Uhr, S/U-Sternschanze, Hip-Hop-Open-Air-Konzert „Klassenfest gegen Staat und Kapital“
 
28. April 2015 G7 2015

Widerstand gegen G7-Treffen

geschrieben von Interventionistische Linke
Wir rufen dazu auf das G7 Gipfel in Elmau, Bayern am 06. und 07.06.2015 nicht ungestört zu lassen. Unseren Widerstand gegen Krieg und Militarisierung, gegen die Abschottung gegenüber Flüchtenden, gegen den sozialen Kahlschlag und den Überwachungsstaat werden wir zu den undemokratischen und illegitimen Treffen in Lübeck und Elmau tragen!

Weiter Lesen
 
28. April 2015 Soziale Kämpfe

Mailand: Von Blockupy zu No Expo

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
Nachdem viele hunderte Italiener_innen mehr als drei Mal der Einladung zu Blockupy gefolgt sind, kommt nun der Call aus Mailand: Auf zu den Aktionstagen gegen die Expo vom 29.04.-03.05. in Mailand! Die italienische Linke mobilisiert schon seit mehr als einem Jahr zu einem Kristallisationspunkt der sozialen Bewegungen: Der Expo Eröffnung. An diesen Tagen kulminieren viele Themen, die die italienische Linke bewegt: Ob der Protest gegen klimafeindliche Riesenprojekte wie die Expo oder TAV, gegen die Prekarität am Beispiel der kostenlosen Arbeit, die Student_innen für die Expo leisten müssen, gegen die Verdrängung und den Rassismus, die die Expo mit sich bringt, gegen die Austerität und die erstarkenden rechten Parteien und Bewegungen, für die sozialen Zentren.

Weiter Lesen
 
28. April 2015 Gedenken

Freiburg: Termine zum 8. Mai

geschrieben von Antifaschistische Linke Berlin
In die­sem Jahr jährt sich die Befrei­ung vom deut­schen Faschis­mus zum 70. Mal. Aus die­sem Grund hat sich in Frei­burg das 8. Mai Bünd­nis Frei­burg gegrün­det. Zwischen dem 2. Mai und 13. Juni finden zahlreiche Veranstaltungen statt, darunter Veranstaltungen, Stadtführungen, eine Wanderung und eine Befreiungsparty am 8. Mai.

Termine rund um den 8. Mai in Freiburg
• Sa. 2. Mai, 15 Uhr: Anti­fa­schis­ti­scher Stadt­rund­gang, Stra­ßen­bahn­hal­te­stelle Schwabentorbrücke
• Do. 7. Mai, 19 Uhr: Veranstaltung: 8. Mai 1945 – Nie­der­lage oder Befrei­ung? Albert-Ludwigs-Universität Frei­burg, Hör­saal 3117
• Fr. 8. Mai, 17 Uhr: Kund­ge­bung zum Tag der Befrei­ung, Stadt­gar­ten
• Fr. 8. Mai, 23 Uhr: Befreiungsparty, White Rabbit Club
• Mi. 13. Mai, 19 Uhr: Ver­an­stal­tung: Gewerk­schaft­li­cher Kampf um Wirt­schafts­de­mo­kra­tie in Baden 1945–52, Gertrud-Luckner-Gewerbeschule
• Fr. 15. Mai, 20 Uhr: Ver­an­stal­tung: Anti­fa­schis­ti­sche Geschichts­po­li­tik und die Zukunft der Erin­ne­rungs­kul­tur, Lin­kes Zen­trum, Glü­mer­str. 2
• Do. 21. Mai, 19 Uhr: Zeit­zeu­gen­ge­spräch mit dem anti­fa­schis­ti­schen Wider­stands­kämp­fer Lorenz Knorr, Uni­ver­si­tät Frei­burg, Raum: tba

Weiter Lesen
 Ergebnisse 1 - 10 von 2389

Der Schwarze Kanal


Une vie de lutte – Der Kampf geht weiter: (Filminfo)
https://radikale-linke.net
www.antifa-versand.de
  • Red Stuff: Neue Shirts, Bücher & Co

    Beim Antifa-Versand Red Stuff gibt es verschiedene neue Angebote, darunter den jährlichen Antifa-Kalender 2012 sowie erstmalig einen Hoodie-Zipper ("Burn your flag"). Außerdem gibt es neue T-Shirt-Motiv: #Refuse,


    Weiter Lesen
Richtlinien zum Outing von Spitzeln

IL zu Krise und Rassismus

Hintergrundinfos und Broschüren

  • Zwischenstandspapier der IL

    Der bundesweite Zusammenschluss Interventionistische Linke (IL) hat eine neue Homepage. Dort veröffentlicht die IL erstmalig ein Zwischenstandspapier [Text als PDF].Außerdem gibt es Informationen zu einer Spendenkampagne für…


    Weiter Lesen
  • Ukraine: Solidarität mit den Antifas

    In den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten ver­folg­ten An­ti­fa­schis­tIn­nen auf der gan­zen Welt mit gro­ßer Sorge die an­ge­spann­ten Er­eig­nis­se in der Ukrai­ne und Kiew. Nicht nur die maß­geb­lich von Fa­schis­tIn­nen an­ge­führ­ten Mai­dan-​Pro­tes­te, son­dern auch die Art und Weise des…


    Weiter Lesen
  • Debatte: Antifa bleibt notwendig!

    Debattenbeitrag von Siempre Antifa * Frankfurt amMainDas Jahr 2014 steht für eine erneute Zäsur in der antifaschistischen Bewegung. Mehrere Gruppen, die das Bild der autonomen Antifa im vergangenen Jahrzehnt mitgeprägt hatten, zogen ein kritisches und resignierendes Resümee: so…


    Weiter Lesen
  • Keine Auslieferung von Bernhard

    Anfang Juli 2014 wurde in Venezuela der Internationalist Bernhard Heidbreder festgenommen. Er sitzt in der Hauptstadt Caracas in Polizeihaft. Deutsche Behörden haben seine Auslieferung beantragt, weil gegen ihn in der BRD ermittelt wird. Bernhard wird vorgeworfen zusammen mit zwei…


    Weiter Lesen
  • Debatte: Antifa in der Krise?!

    Im aktuellen Antifaschistischen Infoblatt findet sich ein empfehlenswerter Gastbeitrag von Avanti Berlin unter dem Titel »Antifa in der Krise?!«. Schwerpunkt sind die rassistischen Mobilisierungen gegen MigrantInnen. Es wird sich mit den aktuellen politischen Bedingungen beschäftigt und die politischen Unterschiede…


    Weiter Lesen
  • Nein zum Naziterror in der Ukraine

    Der Machtwechsel in der Ukraine hat zu einer umfassenden politischen Krise geführt: Im Osten des Landes tobt ein Bürgerkrieg, der Nationalismus steigt und die Faschisten gewinnen immer weiter an Einfluss – im politischen System wie auf der Straße. Gleichzeitig…


    Weiter Lesen
  • Solidarität gegen mehr Repression!

    In den vergangenen   Jahren konnte die Rote Hilfe immer mehr Menschen, die wegen ihrer linken Aktivitäten von staatlicher Repression betroffen waren, finanziell unterstützen. Neue Bewegungen, in denen Aktivist*innen im Visier von Polizei und Justiz sind, haben sich…


    Weiter Lesen
  • ALI: Antifa heißt: Weitermachen!

    Von der Notwendigkeit des Antifa-Ansatzes. Positionspapier von der der Gruppe Antifaschistische Linke International aus Göttingen.2014 feierte unsere Gruppe ihr 10-jähriges Bestehen mit der Perspektive, kämpferische Politik auch in den nächsten Jahren mit unserem politischen Ansatz und damit auch…


    Weiter Lesen
  • Broschüre "Total Extrem" als PDF

    In einer neuen Broschüre "Total Extrem" [PDF] informiert die Antifaschistische Linke Berlin (ALB) über die so genannte Totalitarismus- und Extremismusideologie. Diese setzt Links und Rechts gleich, verharmlost so die Gefahr von Neonazismus und ist explizit gegen…


    Weiter Lesen
  • Spenden für Antifa in der Ukraine

    Die Antirepressionsorganisation Rote Hilfe hat einen Solidaritätsaufruf zur Unterstützung der antifaschistischen Bewegungen in der Ukraine veröffentlicht [Info]. Im Zuge der Proteste gegen die ehemalige Regierung konnten sich faschistische Gruppierungen in dieser verankern und ihre…


    Weiter Lesen
  • Back to the roots, forward to victory

    Es geht rund in der Antifa-Szene Deutschlands. Gruppen, von denen man dachte, sie seien „too big to fail“, haben sich aufgelöst oder sind in bundesweiten Zusammenschlüssen aufgegangen. Andere Gruppen sind neu entstanden. Die Karten werden neu gemischt. Die


    Weiter Lesen
  • Initiative Tatort Theresienwiese

    In Heil­bronn wurde „Tat­ort The­re­si­en­wie­se" – eine In­itia­ti­ve für die Auf­klä­rung des NSU in Ba­den-​Würt­tem­berg – ins Leben ge­ru­fen. Die In­itia­ti­ve sieht sich als „als Schnitt­stel­le zwi­schen Öf­fent­lich­keits­ar­beit und Re­cher­che“ und ar­bei­tet ins­be­son­de­re zum NSU-​Kom­plex in…


    Weiter Lesen
  • IL-Standpunkte: Krise + Rassismus

    Seit Jahren versuchen Nazis am 1. Mai mit Aufmärschen die »soziale Frage« zu thematisieren. In diesem Jahr will die NPD einen Monat vor den Blockupy-Protesten gegen die Krisenpolitik der Troika in Frankfurt am Main, Berlin und anderswo ihre völkisch…


    Weiter Lesen
  • Bibliothek des Widerstands

    Die Geschichte des linken Widerstands ist vielfältiger, als es scheint. Deshalb bringt der Laika-Verlag in Kooperation mit junge Welt seit März 2010 filmische Beiträge des Widerstands heraus. Das Ziel von Laika und junge…


    Weiter Lesen
  • Antifa ohne Antikapitalismus?

    Wir dokumentieren an dieser Stelle einen längeren Beitrag, der in der vergangenen Woche in der Tageszeitung junge Welt veröffentlicht wurde. Die AutorInnen setzen sich dabei mit der Frage des Antikapitalismus in der Antifa-Bewegung auseinander und stellen fest, dass…


    Weiter Lesen
  • Mitglied werden in der Roten Hilfe

    Die Rote Hilfe ist eine strömungsübergreife Solidaritäts- und Antirepressionsorganisation. Sie informiert über Verfolgung gegen Linke in der BRD und international. Zudem unterstützt sie Personen, die von Repression betroffen sind. Sie steht euch mit Beratung, anwaltlicher Betreuung…


    Weiter Lesen
Bilbiothek des Widerstands