01. Juli 2015 Festung Europa

Wir hätten Willy abgeschoben!

Unter dem Motto „Wir hätten Willy abgeschoben“ ruft heute das Bündnis für bedingungsloses Bleiberecht zu einer Jubel-Demonstration vom Kottbusser Tor zum Jahresfest der SPD bis zum "Willy Brandt Haus" auf. Dabei soll auf bevorstehende Abstimmung über den Gesetzentwurf zur Neuregelung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung hingewiesen werden und auf die Tatsache, dass dieses Gesetz nur mit den Stimmen der SPD zustande kommen kann.

"Wir hätten Willy abgeschoben"
 
2. Juli 2015 / Berlin/
Demonstration zum Bundestag / 14.00 / Willy Brandt Haus / mehr Infos
<https://twitter.com/lirumla/status/615112148616933377/photo/1>
02. Juli 2015 / Tag X / Berlin / Bundestag
Abstimmung über das neue Asylgesetz / 2./3. Lesung / angesetzt auf 18 Uhr

*3. Juli 2015 / Hannover /
Demo / 19 Uhr / Weißekreuzplatz / mehr Infos
<https://www.facebook.com/events/384754465052760/>


www.asylrechtsverschaerfung-stoppen.de

Weiter Lesen
 
 
22. Juni 2015 Kurdistan

4.7. Halim-Dener-Demo in Hannover

Vor 20 Jahren wurde der 16-jährige Kurde Halim Dener von einem deutschen Polizisten in Hannover erschossen. Die Halim Dener Demo erinnert an die Ereignisse der Jahre 1993/94 und stellt sie in einen Kontext mit der heutigen Situation in Kurdistan und der BRD.
Halim repräsentiert in seiner Person viele verschiedene Kämpfe, die hier in der BRD und auf der Welt geführt werden – der Kurdistan-Konflikt, die Frage von Flucht und Bleiberecht, Repression, linken Ideen und Organisationen sowie (rassistische) Polizeigewalt.

Demonstration in Gedenken an Halim Dener in Hannover
Samstag, 4. Juli 2015 | 14 Uhr | Kröpcke
 
22. Juni 2015 Kohle

Ende Gelände! Kohleabbau stoppen!

Am 14.-16. August 2012 werden wir die Kohlebagger von RWE im rheinischen Kohlerevier bei Köln stoppen [Infos hier]. Im Kampf um die Energiewende verhindert die Kohlelobby gerade die zaghaften Versuche die schmutzigsten Braunkohlekraftwerke abzuschalten, während Frau Merkel versucht uns mit ihrer Klimashow beim G7-Gipfel Sand in die Augen zu streuen und auf das Ende des Jahrhunderts vertrösten will. Am Wochenende 14. bis 16. August werden viele hundert Menschen in einer Aktion zivilen Ungehorsams den größten CO2-Verursacher Europas – die Tagebaue im rheinischen Braunkohlerevier bei Köln – lahmlegen. Unsere Aktion wird ein Bild der Vielfalt, Kreativität und Offenheit: Einige protestieren an der Abbruchkante, andere blockieren im Tagebau die Bagger. Wir sagen: Keinen Meter weiter, hier ist Ende Gelände!

Weiter Lesen
 
02. Juni 2015 Blockupy

»Bruch mit dem Kapitalismus«

Eine Demonstration in Berlin am 20.6.2015 ist für das Blockupy-Bündnis kein Rückzug aus Frankfurt am Main. Gespräch mit Hannah Eberle, Sprecherin von Blockupy.


Blockupy wird von Frankfurt am Main nach Berlin verlegt und will am 20. Juni dort demonstrieren. Ergreift die linke Bewegung vor dem Hintergrund der Ereignisse des 18. März bei den Blockaden an der Europäischen Zentralbank (EZB) die Flucht vor dem harten Kurs der hessischen Landesregierung und des Frankfurter Magistrats, die jeweils von Grünen und CDU gestellt werden?

Es ist nicht gesagt, dass wir nicht nach Frankfurt am Main zurückkehren werden. Unter dem Motto »Europa. Anders. Machen.« organisieren zahlreiche Initiativen in Berlin eine bundesweite Demonstration gegen die tödliche Abschottungspolitik der EU und die Erpressung Griechenlands. Wir sind dabei, wenn am 20. Juni, dem internationalen Tag des Flüchtlings und zugleich Beginn der vom Weltsozialforum ausgerufenen Griechenland-Solidaritätswoche, in Berlin, Brüssel, Rom und London Aktionen stattfinden. Die EZB ist ein Akteur, ein weiterer ist die Bundesregierung, mitverantwortlich für das Massensterben im Mittelmeer, die Verarmungspolitik im Süden Europas und in Deutschland.


Weiter Lesen
 
22. Juni 2015 Krieg & Frieden

War starts here! Camp 2015

Vom 25. Juli bis 3. August 2015 soll ein weiteres (viertes) Mal ein Camp stattfinden, das Raum für Diskussion und Aktionen geben wird. Vielmehr als "nur" gegen das GÜZ, soll dies auch erneut ein Ort sein, an dem wir über unsere eigene antimilitaristische Perspektive nachdenken und diskutieren sowie Handlunsgspielräume eröffnen und gemeinsam praktisch werden wollen. Schreibt euch diesen Termin in eure Kalender! Bringt euch mit euren Beiträgen, Vorstellungen, Aktionen, was auch immer ein!

Info: www.war-starts-here-camp-2015.org
 
28. April 2015 G7 2015

Widerstand gegen G7-Treffen

Wir rufen dazu auf das G7 Gipfel in Elmau, Bayern am 06. und 07.06.2015 nicht ungestört zu lassen. Unseren Widerstand gegen Krieg und Militarisierung, gegen die Abschottung gegenüber Flüchtenden, gegen den sozialen Kahlschlag und den Überwachungsstaat werden wir zu den undemokratischen und illegitimen Treffen in Lübeck und Elmau tragen!

Weiter Lesen
 
27. Mai 2015 Antifa: Osten und Berlin

Neuruppin: 6.6. Nazis stoppen!

Am 6. Juni 2015 wollen Neonazis aus dem gesamten Bundesgebiet im brandenburgischen Neuruppin unter dem Motto »Tag der deutschen Zukunft«(TddZ) aufmarschieren. Da dieser jährlich stattfindende Aufmarsch für die Neonazis von größerer Bedeutung ist, mobilisieren auch bundesweit antifaschistische Strukturen, um diesen Tag den Neofaschisten zum Desaster zu machen. Aus Berlin ist eine gemeinsame Anreise mit Bussen geplant. Mehr Infos: no-tddz

Limitierte Anzahl von Tickets gibt es u.a. im Red Stuff (Waldemarstraße 110, Kreuzberg, Öffnungszeiten: Mo-Fr: 14 bis 19 Uhr)

Info-Veranstaltung: Donnerstag | 04.06.2015 | 19:30 Uhr | Subversiv (Brunnenstraße 7)


Antifa-Aktionen gegen den Naziaufmarsch:
Samstag | 6. Juni 2015 | Neuruppin
 
27. Mai 2015 Antifa: Osten und Berlin

Antifa-Aktionen in Berlin-Buch

Berlin-Buch liegt am nordöstlichen Stadtrand Berlins. Der an Brandenburg angrenzende Pankower Stadtteil fällt aus der Wahrnehmung der meisten Berliner Antifas heraus. So verwundert es nicht, dass die zunehmende Dominanz organisierter Neonazis in Buch nur von wenigen wahrgenommen wird. Dieses Problem schwelt schon seit zwei Jahren, erst die Mobilisierung gegen die geplante Flüchtlingsunterkünfte machte es für die Allgemeinheit sichtbar.
Einige antifaschistische Strukturen haben sich das Ziel gesetzt diese Hegemonie der Neonazis zu brechen. Als eine Antwort wird eine Demonstration und ein anschliessendes Festival stattfinden. Mehr Infos dazu: hier

VOSIFA-Festival: 12. und 13. Juni | ab 16 Uhr
Große Wiese am Jugendclub Würfel (nähe Wolfgang-Heinz-Str. 45)

Antifa-Demo: 13. Juni | 13.30 Uhr | S-Bhf. Buch
 
26. Mai 2015 Braunzone

Reader zu Pegida erschienen

Seit Ende 2014 wird in Deutschland und international über eine neue rechte Massenbewegung diskutiert, die unter dem Label Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes (PEGIDA) bundesweit und mittlerweile auch europaweit auftritt.
Mit einem Reader umreißt die North-East Antifa [NEA], um wen es sich bei PEGIDA und deren TeilnehmerInnen handelt und welche Auswirkungen deren Aufmärsche und Propaganda haben.
Den Reader gibt es hier: Brandstifter in Nadelstreifen
 
28. April 2015 Krieg & Frieden

Antimilitaristischer Stadtrundgang

In Stuttgart findet am Mittwoch, 20. Mai 2015 ein antimilitaristischer Stadtrundgang statt, organisiert vom OKM-Stuttgart .
Die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander. Seit sieben Jahren befindet sich das System in einer wirtschaftlichen Krise, die von dem „Exportweltmeister“ Deutschland mit verschuldetet wurde. Insbesondere wurde die Bevölkerung in Südeuropa dadurch in Armut, prekäre Beschäftigungsverhältnisse und Abhängigkeit getrieben. Doch die BRD ist nicht nur ein Krisenverursacher, sondern auch ein Kriegstreiber. Egal ob deutsches Militär direkt beteiligt ist, wie z.B. in Mali, in Afghanistan oder vor der Küste Somalias, oder ob deutsche Firmen Waffen, Waffenteile und Kriegslogistik bereitstellen: Wenn es um die Vorbereitung von weltweiten Kriegen geht, ist Deutschland immer vorne mit dabei. Das gilt besonders auch für Stuttgart.

Mittwoch, 20. Mai 2015 um 17:30 Uhr
: Mahnmal für die Opfer des Faschismus, Stuttgart

2. Termin: Mahnmal für die Opfer des Faschismus, Stuttgart | Sonntag den, 20. September 2015 um 15 Uhr

Weiter Lesen
 
07. Mai 2015 International

Die Tagspatzen


Merkels Rocker - ein Kommentar          


Mit der Loyalität ist es so eine Sache. Sie ermöglicht Vertrauen und baut gleichzeitig auf ihm auf. Sie begünstigt die Einschätzung zu Verhaltensweisen und engt diese gleichzeitig ein. Sie hat ihre Funktion in staatlichen Strukturen wie auch in klandestinen Kleinstgruppen. Häufig sind es Männerverbünde, die sie offensiv einfordern. Vielleicht deshalb, weil mangelndes Vertrauen, gepaart mit mangelndem Einschätzungsvermögen des Gegenübers zu Angst führt.

Weiter Lesen
 
02. April 2015 Blockupy

Für den europäischen Frühling – einen neuen Schritt gehen!

Erste Auswertung Blockupy 2015
Es ist Tauwetter – und der europäische Frühling kündigt sich an. Das Eis des europäischen Krisenregimes, der Troika-Diktate, der rücksichtslosen Verarmungspolitik zeigt deutliche Risse. Was alternativlos erschien und nur noch technokratisch durchgesetzt werden sollte, ist als offene Frage zurück auf der politischen Bühne. Das Europa des Kapitals und der Austerität, das Europa der deutschen Oberlehrer_innen und ihrer Hausaufgaben, ist herausgefordert.
Das ist zuerst das Verdienst der Bewegungen in Südeuropa, ihrer Massenmobilisierungen, ihres Mutes und ihrer Lebendigkeit. Sie verteidigen damit nicht nur ihr eigenes Überleben, sondern sind eine Inspiration für Millionen Menschen überall in Europa, dass eine Gesellschaft jenseits der kapitalistischen Traurigkeit möglich ist. Dies alles verdichtete sich in der mutigen Wahlentscheidung der Menschen in Griechenland, die am 25. Januar 2015 die Troika und das Elend der Austerität abgewählt haben. Es zeigte sich auch in dem massenhaften „Marsch der Würde“, der an diesem Wochenende in Spanien stattgefunden hat.

Weiter Lesen
 
07. April 2015 G7 2015

Zeitung zu Protesten gegen G7

Vom 7. bis 8. Juni 2015 findet der G7-Gipfel auf Schloss Elmau in Bayern statt. Die Politik der G7-Staaten steht für ständigen Krieg, für Ausbeutung und die Zerstörung der Natur. Deshalb rufen viele Organisationen dazu auf, den Kampf gegen die kapitalistischen Eliten und ihre Krisenpolitik in die bayrischen Alpen zu tragen. Mit vielfältigen Aktionen, einer Großdemo und Blockaden, wollen wir aufzeigen, dass Widerstand möglich ist und es Alternativen zu diesem System gibt! Eine Zeitung des Zusammenschluss Perspektive Kommunismus will Hintergründe zu den G7, sozialen Kämpfen und dem Widerstand gegen imperialistische Kriege liefern und so den Protest unterstützen. Fight G7!

 
16. Januar 2015 Antifa Debatte

Die Angst des Antifaschismus vor seiner eigenen Idee

Beitrag zur Antifa-Debatte
Wenn man von Antifaschismus redet, könnten man meinen, dass alle dasselbe meinen. Dieser scheinbare Konsens zeigt sich am deutlichsten auf der Straße, wenn es darum geht, einen Neonazi-Aufmarsch zu verhindern oder einen Parteitag neonazistischer Organisationen (NPD, Republikaner) zu blockieren. Doch damit sind die Übereinkünfte bereits beschrieben und ziemlich ausgereizt.
Wirklich schwierig, also spannend wird es hingegen, wenn man sich fragt: Welche politischen Positionen, Organisationen und Parteien würden wir mit faschistischem Gedankengut und Theoremen in Verbindung bringen? Wie weit soll und darf ein Bündnis reichen, wenn es gegen Neonazismus und Faschismus geht? Welche Faschismustheorie ist den verschiedenen politischen Ansätzen hinterlegt? Welche Bedeutung haben heute neonazistische Organisationen und Parteien für die Aufrechterhaltung der kapitalistischen Ordnung?

Weiter Lesen
 
08. September 2014 Sonstiges

Alles geht weiter?!

Zur Auflösung der Antifaschistischen Linken Berlin [ALB]
Hiermit geben wir bekannt, dass sich im August 2014 die Antifaschistische Linke Berlin [ALB] aufgelöst hat. Zu unserer Geschichte, den Gründen und der politischen Perspektive wollen wir in diesem kurzen Papier ein paar Worte verlieren.

Presse: ND | ND (Kom.) | taz I | taz II | taz III | taz (Kom.) | BeZe
der Freitag
| Inforadio

Weiter Lesen
 

Der Schwarze Kanal


Une vie de lutte – Der Kampf geht weiter: (Filminfo)
https://radikale-linke.net
www.antifa-versand.de
  • Red Stuff: Neue Shirts, Bücher & Co

    Beim Antifa-Versand Red Stuff gibt es verschiedene neue Angebote, darunter den jährlichen Antifa-Kalender 2012 sowie erstmalig einen Hoodie-Zipper ("Burn your flag"). Außerdem gibt es neue T-Shirt-Motiv: #Refuse,


    Weiter Lesen
Richtlinien zum Outing von Spitzeln

IL zu Krise und Rassismus

Hintergrundinfos und Broschüren

  • Zwischenstandspapier der IL

    Der bundesweite Zusammenschluss Interventionistische Linke (IL) hat eine neue Homepage. Dort veröffentlicht die IL erstmalig ein Zwischenstandspapier [Text als PDF].Außerdem gibt es Informationen zu einer Spendenkampagne für…


    Weiter Lesen
  • Ukraine: Solidarität mit den Antifas

    In den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten ver­folg­ten An­ti­fa­schis­tIn­nen auf der gan­zen Welt mit gro­ßer Sorge die an­ge­spann­ten Er­eig­nis­se in der Ukrai­ne und Kiew. Nicht nur die maß­geb­lich von Fa­schis­tIn­nen an­ge­führ­ten Mai­dan-​Pro­tes­te, son­dern auch die Art und Weise des…


    Weiter Lesen
  • Debatte: Antifa bleibt notwendig!

    Debattenbeitrag von Siempre Antifa * Frankfurt amMainDas Jahr 2014 steht für eine erneute Zäsur in der antifaschistischen Bewegung. Mehrere Gruppen, die das Bild der autonomen Antifa im vergangenen Jahrzehnt mitgeprägt hatten, zogen ein kritisches und resignierendes Resümee: so…


    Weiter Lesen
  • Keine Auslieferung von Bernhard

    Anfang Juli 2014 wurde in Venezuela der Internationalist Bernhard Heidbreder festgenommen. Er sitzt in der Hauptstadt Caracas in Polizeihaft. Deutsche Behörden haben seine Auslieferung beantragt, weil gegen ihn in der BRD ermittelt wird. Bernhard wird vorgeworfen zusammen mit zwei…


    Weiter Lesen
  • Debatte: Antifa in der Krise?!

    Im aktuellen Antifaschistischen Infoblatt findet sich ein empfehlenswerter Gastbeitrag von Avanti Berlin unter dem Titel »Antifa in der Krise?!«. Schwerpunkt sind die rassistischen Mobilisierungen gegen MigrantInnen. Es wird sich mit den aktuellen politischen Bedingungen beschäftigt und die politischen Unterschiede…


    Weiter Lesen
  • Nein zum Naziterror in der Ukraine

    Der Machtwechsel in der Ukraine hat zu einer umfassenden politischen Krise geführt: Im Osten des Landes tobt ein Bürgerkrieg, der Nationalismus steigt und die Faschisten gewinnen immer weiter an Einfluss – im politischen System wie auf der Straße. Gleichzeitig…


    Weiter Lesen
  • Solidarität gegen mehr Repression!

    In den vergangenen   Jahren konnte die Rote Hilfe immer mehr Menschen, die wegen ihrer linken Aktivitäten von staatlicher Repression betroffen waren, finanziell unterstützen. Neue Bewegungen, in denen Aktivist*innen im Visier von Polizei und Justiz sind, haben sich…


    Weiter Lesen
  • ALI: Antifa heißt: Weitermachen!

    Von der Notwendigkeit des Antifa-Ansatzes. Positionspapier von der der Gruppe Antifaschistische Linke International aus Göttingen.2014 feierte unsere Gruppe ihr 10-jähriges Bestehen mit der Perspektive, kämpferische Politik auch in den nächsten Jahren mit unserem politischen Ansatz und damit auch…


    Weiter Lesen
  • Broschüre "Total Extrem" als PDF

    In einer neuen Broschüre "Total Extrem" [PDF] informiert die Antifaschistische Linke Berlin (ALB) über die so genannte Totalitarismus- und Extremismusideologie. Diese setzt Links und Rechts gleich, verharmlost so die Gefahr von Neonazismus und ist explizit gegen…


    Weiter Lesen
  • Spenden für Antifa in der Ukraine

    Die Antirepressionsorganisation Rote Hilfe hat einen Solidaritätsaufruf zur Unterstützung der antifaschistischen Bewegungen in der Ukraine veröffentlicht [Info]. Im Zuge der Proteste gegen die ehemalige Regierung konnten sich faschistische Gruppierungen in dieser verankern und ihre…


    Weiter Lesen
  • Back to the roots, forward to victory

    Es geht rund in der Antifa-Szene Deutschlands. Gruppen, von denen man dachte, sie seien „too big to fail“, haben sich aufgelöst oder sind in bundesweiten Zusammenschlüssen aufgegangen. Andere Gruppen sind neu entstanden. Die Karten werden neu gemischt. Die


    Weiter Lesen
  • Initiative Tatort Theresienwiese

    In Heil­bronn wurde „Tat­ort The­re­si­en­wie­se" – eine In­itia­ti­ve für die Auf­klä­rung des NSU in Ba­den-​Würt­tem­berg – ins Leben ge­ru­fen. Die In­itia­ti­ve sieht sich als „als Schnitt­stel­le zwi­schen Öf­fent­lich­keits­ar­beit und Re­cher­che“ und ar­bei­tet ins­be­son­de­re zum NSU-​Kom­plex in…


    Weiter Lesen
  • IL-Standpunkte: Krise + Rassismus

    Seit Jahren versuchen Nazis am 1. Mai mit Aufmärschen die »soziale Frage« zu thematisieren. In diesem Jahr will die NPD einen Monat vor den Blockupy-Protesten gegen die Krisenpolitik der Troika in Frankfurt am Main, Berlin und anderswo ihre völkisch…


    Weiter Lesen
  • Bibliothek des Widerstands

    Die Geschichte des linken Widerstands ist vielfältiger, als es scheint. Deshalb bringt der Laika-Verlag in Kooperation mit junge Welt seit März 2010 filmische Beiträge des Widerstands heraus. Das Ziel von Laika und junge…


    Weiter Lesen
  • Antifa ohne Antikapitalismus?

    Wir dokumentieren an dieser Stelle einen längeren Beitrag, der in der vergangenen Woche in der Tageszeitung junge Welt veröffentlicht wurde. Die AutorInnen setzen sich dabei mit der Frage des Antikapitalismus in der Antifa-Bewegung auseinander und stellen fest, dass…


    Weiter Lesen
  • Mitglied werden in der Roten Hilfe

    Die Rote Hilfe ist eine strömungsübergreife Solidaritäts- und Antirepressionsorganisation. Sie informiert über Verfolgung gegen Linke in der BRD und international. Zudem unterstützt sie Personen, die von Repression betroffen sind. Sie steht euch mit Beratung, anwaltlicher Betreuung…


    Weiter Lesen
Radikale Linke (Berlin)