16. April 2014 1. Mai

1. Mai 2014: Alle auf die Straße!

Am 1. Mai 2014 geht es wieder raus auf die Straße. Auch dieses Jahr wird es zahlreiche Demonstrationen geben, bei dem antikapitalistischer Widerstand und linksradikale Solidarität demonstriert wird. Sollte es am Vormittag einen Neonaziaufmarsch geben, werden wir alles daran setzen diesen zu verhindern. Danach gehts nach Kreuzberg zur revolutionären 1. Mai-Demonstration (Aufruf) und zum Barrio Antifascista.

Revolutionärer 1. Mai 2014 in Berlin: 18 Uhr | Lausitzerplatz

Vorabenddemos am Mittwoch, 30. April 2014
Berlin: Antikapitalistische Demo, 20:30 Uhr, U/S-Gesundbrunnen
Fürth: Antikapitalistische Demo, 19 Uhr, Klei­ne Frei­heit
Hamburg: An­ti­ras­sis­ti­sche Demo, 19 Uhr, Bahn­hof Al­to­na

1. Mai 2014 Bundesweit und darüberhinaus:
• Basel (CH): Block auf Gewerkschaftsdemo, 9.30 Uhr, Messeplatz
Berlin: Block auf der DGB-​De­mo, 9:30 Uhr, Hackescher Markt [Info]
Hamburg: DGB-​De­mo, 10:30 Uhr, U-Loh­müh­len­str. // Rev. Demo, 18 Uhr, U-Feldstr.
Freiburg: Block auf der DGB-Demo, 10.30 Uhr, Stüh­lin­ger Kirch­platz
Magdeburg: Revolutionäre Demo, 12 Uhr, Alter Markt
Mannheim: Block auf der DGB-Demo, 10 Uhr, Gewerkschaftshaus,
• München: Block auf der DGB-Demo, 9:30 Uhr, Schwanthalerstr. 64
Nürnberg: Demo, 11.30 Uhr, Bauerngasse/Gostenhofer Hauptstraße
Stuttgart: DGB-Demo, 10 Uhr Marienplatz // Rev. Demo, 12 Uhr, Schlossplatz
Villi.-Schwenningen: Block auf der DGB-Demo, 10 Uhr, Schwenn. Bhf
Winterthur (CH): Revolutionärer Block, 11 Uhr Archplatz
Zürich (CH): Revolutionärer Block, 9:30 Uhr, Lagerstrasse // Revolutionärer Treff, 12:30 Uhr, Kanzleiareal // Antikapitalistische Demo, 15 Uhr, Helvetiaplatz / Bäckerstrasse

 
 
06. April 2014 International

Veranstaltung: Nelkenrevolution

Als am 25. April 1974 das Ende der portugiesischen Diktatur ausgehend durch den Aufstand der Offiziere des Movimento das Forças Armadas (MFA; Bewegung der Streitkräfte) eingeläutet wurde, begann ein über 18-monatiger revolutionärer Prozess in Portugal, der nicht nur die längste Diktatur in Europa beendete, sondern zahlreiche Ansätze einer grundsätzlichen Umgestaltung der Gesellschaft in sich trug.


Renato Soeiro, Aktivist gegen die faschistische Diktatur in Portugal wird in Berlin referieren. Mittlerweile ist er Mitarbeiter im Europäischen Parlament für GUE/NGL. Die Veranstaltung wird Portugiesisch <-> Deutsch übersetzt.

Zeitzeugenveranstaltung:
Montag | 28. April 2014 | 19 Uhr | Jockel (Ratiborstraße 14c)

Weiter Lesen
 
24. März 2014 Kein Mensch ist illegal

Fürth: Veranstaltung zu Oury Jalloh

Oury Jal­loh ist am 7.​1.​2005 in einer Des­sau­er Po­li­zei­zel­le bis zur Un­kennt­lich­keit ver­brannt. Po­li­zis­ten hat­ten ihn zuvor stun­den­lang auf einer feu­er­fes­ten Ma­trat­ze an Hän­den und Füßen fi­xiert. Von An­fang an hieß es, Oury Jal­loh habe sich selbst getötet. Die Des­sau­er Staats­an­walt­schaft spricht bis heute von einem „tra­gi­schen Un­glück“ und wei­gert sich in Rich­tung Mord zu er­mit­teln. Vieles spricht jedoch gegen die These der Selbst­ent­zün­dung. Die In­itia­ti­ve in Ge­den­ken an Oury Jal­loh hat ein weiteres Brand­gut­ach­ten im Aus­land in Auf­trag ge­ge­ben. Aktive der In­itia­ti­ve wer­den über die Er­geb­nis­se der Brand­ver­su­che und den ak­tu­el­len Stand der Ar­beit be­rich­ten.

Vor­trag in Fürth: Oury Jal­loh – Das war Mord! [Info: ALF]
Fr., 18.​ April 2014 | 20 Uhr | In­fo­la­den Be­n­a­rio, Nürn­ber­ger Str. 82
 
14. April 2014 Antifa: Norden

Hamburg: Veranstaltungen zur Krise

Im Vorfeld der Blockupy-Aktionstage gibt es in Hamburg eine Veranstaltungsreihe Europa im Zeichen der Krise. Die maßgeblich von der deutschen Regierung mit vorangetriebene Politik der Austerität hat vor allem in den südeuropäischen Ländern massive soziale Auswirkungen gehabt, rechte Krisenlösungsangebote haben Auftrieb erhalten. Was kann die europäische Linke diesen Zuständen entgegensetzen?

Antifa und Nazis in Spanien, mit Antifas aus Valencia u. Salamanca
Do. 24. April 2014 / 19 Uhr / Centro Sociale, Sternstraße 2

Die Retterin des Euro - Rolle und Macht der EZB
Di. 13. Mai 2014 / 19 Uhr / Gängeviertel, Valentinskamp 34

Nur Mob, noch keine Elite? Rassistische Mobilisierung und Krise
Do. 22. Mai 2014 / 19 Uhr / Gängeviertel, Valentinskamp 34

Kämpfe um Wohnraum in der Eurokrise
Di. 27. Mai 2014 / 19 Uhr / Gängeviertel, Valentinskamp 34
 
16. April 2014 Gedenken

Fürth: Reihe zum Ar­bei­te­rwi­der­stand

Im Rah­men der Ver­an­stal­tungs­rei­he „Wi­der­stand und Ver­fol­gung im Na­tio­nal­so­zia­lis­mus“ finden in Fürth Ver­an­stal­tun­gen in Gedenken an die Opfer des Faschismus statt. Es gibt Stadtrundgänge am 27.4. und am 29.6. sowie eine Fahrt zur Gedenkstätte im ehemaligen KZ Buchenwald am 10. Mai. Alle Termine bei der Antifaschistischen Linken Fürth.

Stadt­rund­gang Ar­bei­te­rIn­nen­wi­der­stand
So, 27. April | 13 Uhr | Grü­ner Markt (Markt­platz, Fürth)

Fahrt nach Bu­chen­wald: Er­in­nern an die Opfer des NS-​Ter­rors
Sa, 10. Mai | 7. Uhr | Fürth – Bu­chen­wald – Wei­mar – Fürth

Stadt­rund­gang Ari­sie­rung in Fürth
So, 29. Juni | 13.​00 Uhr | Koh­len­markt (Rat­haus, Fürth)
 
16. April 2014 Kultur

Doppelkonzert in Nürnberg am 8.5.

Am Donnerstag den 8. Mai 2014 kommen die beiden russischen Bands What We Feel und Moscow Death Brigade nach Nürnberg [Info ]. Die Bands werden am Tag der Befreiung, einen musikalisch und inhaltlich besonderen Abend in die Desi bringen. Hardcore trifft Hip Hop – musikalisch auf den ersten Blick absolut unterschiedlich, ergänzen sich die Künstler spätesten inhaltlich perfekt. Ein Abend voller Energie und Emotionen, der um 20 Uhr mit den Konzerten beginnt.

Konzert in Nürnberg: What We Feel und Moscow Death Brigade
Do. 8. Mai 2014 | DESI Stadtteilzentrum | Brückenstr. 23 [Info]

Weiter Lesen
 
28. März 2014 Baskenland

Baskenland: Woche der Solidarität

Bis zum 21. April findet bundesweit die VIII. Woche der Internationalen Solidarität mit dem Baskenland statt. Dazu sind Veranstaltungen in mehreren deutschen Städten geplant.
Viele Menschen im Baskenland wollen sich von Spanien und Frankreich lösen und deren Kapitalismus hinter sich lassen. Sie streben ein sozialistisches und von EU und NATO unabhängiges Baskenland an. Veranstaltungen finden statt in Berlin, Bremen, Darmstadt, Erfurt, Hamburg (1, 2, 3), Kaiserslautern, Karlsruhe, ... Aller Termine hier.

Infos: www.info-baskenland.de | Baskenland auf antifa.de

Weiter Lesen
 
31. März 2014 Antifa: Westen

Dortmund: Neues Blockadebündnis

In Dortmund gründeten Mitte März 2014 verschiedene Antinazi-Akteure ein großes Blockadebündnis unter dem Namen BlockaDo. Auf eine Zusammenarbeit haben sich sich vor allem Dortmund nazifrei, Dortmund stellt sich quer und autonome Antifaschist*nnen – zum Beispiel die Antifa 170 – verständigt. "Ähnliche Initiativen wie in Dresden, Bad Nenndorf und anderen Städten haben gezeigt, wie wirkungsvoll gemeinsame Blockaden sein können", heißt es in einer Erklärung [www.blockado.info]. Für den 1. Mai haben Nazis in Dortmund erneut einen Aufmarsch angekündigt. Proteste sind geplant. Am Sonntag, 6. April findet in Dortmund ein Aktionskonferenz statt.

Weiter Lesen
 
24. März 2014 Privatisierung

Antifa für 100% Tempelhofer Feld

Mitten Berlin gibt es mit dem Tempelhofer Feld – dem Gelände des ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof – eine einzigartige und wundervolle Steppenlandschaft. Eine Oase in der hektischen Metropole. Die Initiative "100% Tempelhofer Feld" verfolgt das Ziel, das Tempelhofer Wiesenmeer als umweltbedeutsamen zusammenhängenden Raum vor jeglicher Bebauung und Privatisierung dauerhaft zu schützen und in diesem Sinne dann weiter zu entwickeln.
Am 25. Mai findet dazu in Berlin parallel zur Europawahl ein Volksentscheid statt. Tempelhofer Feld erhalten, keine Bebauung!
 
07. April 2014 Sonstiges

Neu: Perspektive Kommunismus

Im Frühjahr 2014 gründete sich der bundesweite Zusammenschluss Perspektive Kommunismus. Er verfolgt das Ziel: "Aufbau des Sozialismus hin zu einer befreiten, einer kommunistischen klassenlosen Gesellschaft". Erste Aktionen finden am 1. Mai statt [Zeitung zum 1. Mai als PDF ]. Wir dokumentieren die Gründungserklärung. Weitere Infos unter: www.perspektive-kommunismus.org

Weiter Lesen
 
24. März 2014 Kultur

Theater: "V wie VerfassuNgsSchUtz"

Seit mehreren Monaten führt die Nö-Theater aus Köln ihr Stück zum Verfassungsschutz in vielen Städten in Deutschland auf. Die Künstler versuchen dem Verfassungsschutz nahe zu kommen und folgen dafür den tödlichen Spuren des NSU durch die Republik. Aufführungen vom Stück »V wie VerfassuNgsSchUtz« finden demnächst unter anderem in Köln (27.-30.3. und 17./19./20.4.), Nürnberg (8.4.), Fürth (9.4.), Hamburg (13.5.)... statt. Achtet auf aktuelle Ankündigungen vor Ort.
 
04. März 2014 Wir bleiben alle!

ESSO-Häuser: Wenn Abriss, Demo!

Im Prozess der Gentrifizierung, Aufwertung und Vertreibung in den Stadtteilen St. Pauli, Altona, ... stehen derzeit die sog. ESSO-Häuser ganz besonders im Fokus. Die Sozialwohnungen an der Reeperbahn sind vom Abriss bedroht, sie sollen Bürogebäuden und Luxuswohnungen weichen.
Die Initiative „St. Pauli selber machen!“ ruft für den Tag X – am Tag, wenn die ersten Bagger rollen – zu einer spontanen Lärmdemonstration ab 19 Uhr an den ESSO-Häusern auf. Infos unter: www.initiative-esso-haeuser.de

Tag X in Hamburg | Wenn Abrissbeginn, dann Demo
19 Uhr | ESSO-Häuser | Lärmdemo St. Pauli wird laut!
 

Der Schwarze Kanal


Video zum NSU-Prozess – nsu-watch.info
www.antifa-versand.de
www.antifa.de

http://www.antifa.de
  • Red Stuff: Neue Shirts, Bücher & Co

    Beim Antifa-Versand Red Stuff gibt es verschiedene neue Angebote, darunter den jährlichen Antifa-Kalender 2012 sowie erstmalig einen Hoodie-Zipper ("Burn your flag"). Außerdem gibt es neue T-Shirt-Motiv: #Refuse,


    Weiter Lesen
Richtlinien zum Outing von Spitzeln

IL zu Krise und Rassismus

Hintergrundinfos und Broschüren

  • Zur Situation in der Ukraine

    Die Situation in der Ukraine ist beängstigend. Nach dem Putsch bekleiden die Führer der faschistischen Parteien "Swoboda" und "Rechter Sektor" Ministerämter in der Übergangsregierung. Offen propagieren sie ihren Kampf gegen Juden, Kommunisten und Russen.Wir dokumentieren drei Beiträge, die…


    Weiter Lesen
  • Debatte: Antifa in der Krise?!

    Im aktuellen Antifaschistischen Infoblatt findet sich ein empfehlenswerter Gastbeitrag von Avanti Berlin unter dem Titel »Antifa in der Krise?!«. Schwerpunkt sind die rassistischen Mobilisierungen gegen MigrantInnen. Es wird sich mit den aktuellen politischen Bedingungen beschäftigt und die politischen Unterschiede…


    Weiter Lesen
  • Infos zur Repression gegen Blockupy

    Aktuelle Information der Blockupy Antirepressions AG: Klagen gegen den Blockupy-Kessel 2013 kommen nicht voran – dafür erste Vorladungen gegen Gekesselte als Beschuldigte: Am 1. Juni 2013 hinderte die Polizei gewaltsam zehntausende Demonstrant/innen daran ihren Protest und…


    Weiter Lesen
  • Zeitung "junge Welt" in Gefahr

    Der deutschen Medienlandschaft mangelt es an unabhängiger und kritischer Berichterstattung; von linken Positionen ganz zu schweigen. Wenige Konzerne halten TV, Presse und Radio in ihren Händen – von FAZ bis BILD; von RTL2 bis Pro7. Zum Glück gibt…


    Weiter Lesen
  • Hintergründe: Tod von Oury Jalloh

    Mit Vertuschungen und Schweigen versuchen Dessauer Behörden, die These von Oury Jallohs Selbstmord aufrecht zu erhalten. Die Nebenklage strebt mit einem weiteren Brandgutachten eine erneute Revision an. Der Artikel mit dem Titel "Dritter Anlauf" erschien erstmalig in der Tageszeitung…


    Weiter Lesen
  • Broschüre "Total Extrem" als PDF

    In einer neuen Broschüre "Total Extrem" [PDF] informiert die Antifaschistische Linke Berlin (ALB) über die so genannte Totalitarismus- und Extremismusideologie. Diese setzt Links und Rechts gleich, verharmlost so die Gefahr von Neonazismus und ist explizit gegen…


    Weiter Lesen
  • »Fight Back 05« erschienen

    »Für uns ist konsequenter Antifaschismus nicht mehr und nicht weniger als eine selbstverständliche Voraussetzung linker und linksradikaler Politik, unabhängig von der eigenen sonstigen politischen Schwerpunktsetzung.« – So stellt sich das Redaktionskollektiv des Antifa-Recherche-Magazins »Fight Back« in…


    Weiter Lesen
  • IL-Standpunkte: Krise + Rassismus

    Seit Jahren versuchen Nazis am 1. Mai mit Aufmärschen die »soziale Frage« zu thematisieren. In diesem Jahr will die NPD einen Monat vor den Blockupy-Protesten gegen die Krisenpolitik der Troika in Frankfurt am Main, Berlin und anderswo ihre völkisch…


    Weiter Lesen
  • Bibliothek des Widerstands

    Die Geschichte des linken Widerstands ist vielfältiger, als es scheint. Deshalb bringt der Laika-Verlag in Kooperation mit junge Welt seit März 2010 filmische Beiträge des Widerstands heraus. Das Ziel von Laika und junge…


    Weiter Lesen
  • Antifa ohne Antikapitalismus?

    Wir dokumentieren an dieser Stelle einen längeren Beitrag, der in der vergangenen Woche in der Tageszeitung junge Welt veröffentlicht wurde. Die AutorInnen setzen sich dabei mit der Frage des Antikapitalismus in der Antifa-Bewegung auseinander und stellen fest, dass…


    Weiter Lesen
  • Mitglied werden in der Roten Hilfe

    Die Rote Hilfe ist eine strömungsübergreife Solidaritäts- und Antirepressionsorganisation. Sie informiert über Verfolgung gegen Linke in der BRD und international. Zudem unterstützt sie Personen, die von Repression betroffen sind. Sie steht euch mit Beratung, anwaltlicher Betreuung…


    Weiter Lesen
Netzwerk Freiheit für die pol. Gefangenen